200.000 Euro für Familie des getöten UNIFIL-Soldaten

Das israelische Außenministerium bestätigte am Montag, dass man sich mit dem spanischen Außenministerium in Verbindung gesetzt habe. Vorausgegangen war die Einigung mit dem spanischen Verteidigungsministerium betreffs einer Entschädigung an die Familie des spanischen UNIFIL Soldaten Francisco Toledo, der durch eine Panzergranate der israelischen Armee im Libanon ums Leben gekommen war.

von |

Das israelische Außenministerium bestätigte am Montag, dass man sich mit dem spanischen Außenministerium in Verbindung gesetzt habe. Vorausgegangen war die Einigung mit dem spanischen Verteidigungsministerium betreffs einer Entschädigung an die Familie des spanischen UNIFIL Soldaten Francisco Toledo, der durch eine Panzergranate der israelischen Armee im Libanon ums Leben gekommen war. In der spanischen Zeitung „El Pais“ wurde berichtet, dass Israel 200.000 Euro gezahlt habe, vom Außenministerium in Jerusalem wurden darüber keinerlei Angaben gemacht.

Weiterer berichtete die spanische Zeitung, es sei das erste Mal, dass Israel eine Entschädigung für einen durch IDF-Beschuss ums Leben gekommenen UNIFIL-Soldaten zahle. Dies sei klar und deutlich ein Eingeständnis, dass das israelische Militär, das vorher alle Schuld von sich gewiesen hatte, schuld sei.

Die Panzergranate war bei einem Gefecht zwischen Zahal/IDF und der Hisbollah in der Nähe eines Wachturmes des spanischen Bataillons eingeschlagen und hatte zum Tode Toledos geführt. Das Gefecht war eine Antwort auf den Beschuss der Hisbollah mit einer Anti-Panzerrakete. Durch diesen Beschuss waren die israelischen Soldaten Major Yochai Kalangel und Unteroffizier Dor Nini getötet worden.

Die Familie des Soldaten ließ durch ihren Anwalt mitteilen, dass es ihnen weniger an dem Geld läge sondern sie daran interessiert sind, zu erfahren, was sich zu diesem Zeitpunkt genau abgespielt habe, als ihr Sohn ums Leben kam.

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox