Zukünftiger US-Botschafter in Israel wird in Jerusalem wohnen

Der zukünftige Botschafter der USA, David Friedman, wird nicht wie sein Vorgänger im Haus des Botschafters in Herzlia wohnen, sondern in Jerusalem.

von |

(Bild: Bildschirmfoto Channel 10)

Der zukünftige Botschafter der USA, David Friedman, wird nicht wie sein Vorgänger im Haus des Botschafters in Herzlia wohnen, sondern in Jerusalem.

In einem Interview für die Zeitung „Jediot Achronot“ sagte Friedman, dass er plane, in Jerusalem zu wohnen und auch zu arbeiten. Obwohl die Ernennung Friedmans zum neuen Botschafter in Israel noch nicht vom Senat genehmigt worden ist, wird er bereits Ende Februar in Jerusalem eintreffen und seine Arbeit beginnen. Er wird auf jeden Fall in Jerusalem wohnen, unabhängig davon, wo sich die amerikanische Botschaft in Zukunft befinden werde. US-Präsident Donald Trump hatte bereits vor den Wahlen mehrfach angekündigt, die Botschaft nach Jerusalem, der ewigen Hauptstadt des Jüdischen Volkes, zu verlegen.

Friedman besitzt eine geräumige Wohnung im Jerusalemer Stadtteil Talbie, in der er sich mehrmals im Jahr aufhält, wenn er Israel besucht. Die stellvertretende Israelische Außenministerin Tzipi Hotovely äußerte sich positiv über den neuen Botschafter. Sie freue sich über seine Ernennung, er und die neue amerikanische Regierung seien für die jüdische Siedlung in Judäa und Samaria. Sie hoffe, dass die amerikanische Botschaft, wie versprochen, nach Jerusalem verlegt werde.

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox