Wollen Sie Corona besiegen? Dann gehen Sie nach draussen, sagen israelische Wissenschaftler

Detaillierte Studie gibt Aufschluss

Wollen Sie Corona besiegen? Dann gehen Sie nach draussen, sagen israelische Wissenschaftler
Mila Aviv/Flash90

 

Eine Studie stellt fest, dass Vitamin D eine wichtige Rolle beim Sieg über COVID-19 spielen könnte

Die ganze Welt kämpft um ein Heilmittel, einen Impfstoff oder zumindest um eine Gnadenfrist für das Coronavirus und seine schädlichen Auswirkungen auf unsere Gesellschaft.

Israelische Forscher sagen, dass die Sonne die Antwort sein könnte, nach der wir alle suchen.

Die Aufrechterhaltung eines gesunden Vitamin-D-Spiegels, das einige als das “Sonnenschein-Vitamin” bezeichnen, kann nach Ansicht der israelischen Experten der Schlüssel zur völligen Vermeidung schwerer Infektionen und zu ihrer Bekämpfung sein, wenn man COVID-19 hat.

Es bedeutet auch, dass man endlich einen berechtigten Grund hat, nach draußen zu gehen.

Die Sonne selbst überträgt Vitamin D nicht auf unseren Körper. Vielmehr ist es das Ergebnis einer chemischen Reaktion in unseren unteren Hautschichten. Aber diese Reaktion hängt davon ab, ob wir dem Sonnenlicht ausgesetzt sind.

In wissenschaftlichen Kreisen wurde viel über die Fähigkeit von Vitamin D gesprochen, dem Körper bei der Abwehr von COVID-19 zu helfen. Deshalb beschloss die israelische Forscherin Milana Frenkel-Morgenstern von der Bar-Ilan-Universität, eine eingehende Studie durchzuführen.

In Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsdienst Leumit befragte Frenkel-Morgenstern 7.807 Israelis, die auf das Coronavirus getestet worden waren. Unter denjenigen, die negativ getestet wurden, stellte sie fest, dass ihre Vitamin-D-Spiegel im “angemessenen” Bereich lagen. Bei denjenigen, die positiv auf COVID-19 getestet wurden, stellte sie jedoch fest, dass ihr Vitamin-D-Spiegel im Durchschnitt “unzureichend” war. Bei denjenigen, die mit COVID-19 ins Krankenhaus eingeliefert wurden, war der durchschnittliche Vitamin-D-Spiegel sogar noch niedriger.

Frenkel-Morgenstern stellte in ihrer Studie, die im FEBS Journal veröffentlicht wurde, weiter fest, dass die Auswirkungen von Vitamin D oder dessen Mangel auf die Fähigkeit des Körpers, das Coronavirus abzuwehren, bei Menschen ab 50 Jahren viel ausgeprägter waren.

Sie sagte der Times of Israel, dass ironischerweise die Isolationsbeschränkungen, die die Ausbreitung von COVID-19 eindämmen sollten, zum Überleben des Virus beitragen könnten, da die Menschen es vermeiden, ins Freie zu gehen. “Das Problem ist jetzt, dass die Menschen den ganzen Tag drinnen oder im Auto bleiben, nicht an den Strand gehen und sich nicht der Sonne aussetzen”, sagte Frenkel-Morgenstern. “Die Menschen sollten in die Sonne gehen, ans Meer.”

Eine deutsche Studie kam kürzlich zu einem ähnlichen Ergebnis und drängte die Forscher, der Rolle von Vitamin D bei der Beendigung der aktuellen Pandemie viel mehr Bedeutung beizumessen.