Mitglieder„Wir sind nicht mit dem Feind, wir sind der Feind“

Wird Israel die Gefahr eines Bürgerkrieges erkennen, bevor es zu spät ist?

JONATHAN POLLAK Verhaftung
Jonathan Pollak bei seiner Verhaftung Foto: Yonatan Sindel/Flash90

Jonathan Pollak , der bereits 2008 sagte: „Wir sind nicht beim Feind. Wir sind der Feind“, wurde an diesem Montag verhaftet, nachdem er sich mehr als eine Woche lang dem Haftbefehl der Polizei entzogen hatte, und als digitaler Designer für die Tageszeitung Haaretz tätig war. Am Tag seiner Verhaftung veröffentlichte Haaretz seine Kolumne, in der er die Israelis aufruft, sich den Palästinensern im Kampf gegen Israel anzuschließen. Unter anderem schrieb er auch: „Um einen Wandel herbeizuführen, sollten die Juden ihren Wunsch, den Kampf zu führen, aufgeben und stattdessen den palästinensischen Kampf unterstützen, nicht in Gedanken, sondern in der Tat … wir müssen die Grenzen überschreiten und das Gesetz brechen; unabhängig vom Preis müssen wir uns den Kindern anschließen, die Steine und Molotow-Cocktails werfen. Wir müssen in ihre Fußstapfen treten.“

Später am Tag löschte Haaretz den Artikel, der zu Gewalt gegen israelische Mitbürger aufrief, höchstwahrscheinlich aus Furcht, wegen Verstoßes gegen das „Anstiftungsgesetz“ verklagt zu werden, für welches man bis zu fünf Jahre ins Gefängnis geschickt...

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!