Mitglieder„Wegen drei und wegen vier Freveltaten von Gaza“

Die Stadt Gaza erscheint in der Geschichte immer als Quelle des Widerstands in der Region. Die Hafenstadt Gaza wird in der Bibel als südliche Stadt in Kanaan beschrieben, und zwar schon bald nach der Sintflut.

von |
ISMAIL HANIYEH Foto: Abed Rahim Khatib / Flash90

„Und der Kanaaniter Gebiet erstreckte sich von Zidon an bis dahin, wo man von Gerar nach Gaza kommt, desgleichen bis dahin, wo man von Sodom und Gomorra …“ (1. Mose 10,19) Gaza erscheint also im Zusammenhang mit Sodom und Gomorra.

Während des Einzugs der Kinder Israels ins Land Kanaan war Gaza eine mächtige Burg der Philister im Süden. Im Zuge der Landeseroberung hat Josua die Stadt Gaza nicht bekämpft. „Und er ließ keinen dieser Enakiter übrigbleiben im Lande der Kinder Israel, außer zu Gaza, zu Gat und zu Ashdod; daselbst blieb ein Rest übrig.“ (Josua 11,22) Dann wird Gaza wieder erwähnt, im Richterbuch, als Simson nach Gaza ging, wo er in eine Falle tappte: „Und Simson sah daselbst eine Dirne und kam zu ihr. Da ward den Gazitern gesagt: Simson ist hierhergekommen! Da machten sie die Runde und lauerten die ganze Nacht auf ihn. Sie verhielten sich die ganze Nacht ruhig und sprachen: Morgen, wenn es licht wird, wollen wir ihn erwürgen! Simson aber lag bis Mitternacht. Zu Mitternacht aber stand er auf und ergriff beide Flügel des Stadttors samt den...

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!