Vereinigte Arabische Emirate investieren mit Israel in Hightech

„Israel und die VAE teilen die Leidenschaft für die Entwicklung fortschrittlicher Technologien, die die Lebensqualität der Menschen verbessern werden.“

von Yossi Aloni | | Themen: Abraham Abkommen, VAE
Die Ministerin für Innovation, Wissenschaft und Technologie Orit Farkash Hacohen. Foto: Miriam Alster/Flash90

Die israelische Regierung hat dem Vorschlag von Außenminister Yair Lapid und der Ministerin für Innovation, Wissenschaft und Technologie, Orit Farkash HaCohen, zugestimmt, einen gemeinsamen Forschungs- und Entwicklungsfonds für Israel und die Vereinigten Arabischen Emirate für gegenseitige Hightech-Investitionen in Höhe von insgesamt 300 Millionen NIS (84 Mio. Euro) einzurichten.

Es handelt sich um einen binationalen industriellen F&E-Fonds mit den Vereinigten Arabischen Emiraten, der Anträge auf gemeinsame Aktivitäten israelischer und amerikanischer Unternehmen unterstützen wird. Wie andere internationale Fonds, die heute bestehen, wird der Fonds israelischen Unternehmen finanzielle Anreize für die Entwicklung neuer technologischer Produkte oder wesentlicher Verbesserungen bestehender Technologien sowie Unterstützung bei der Suche nach ausländischen Technologiepartnern bieten. Die Unterstützung der Stiftung wird den Zugang zu internationalen Ressourcen, Wissen, Technologie und Infrastruktur ermöglichen, die in Israel nicht vorhanden sind. Die Unterstützung wird es israelischen Unternehmen auch ermöglichen, durch die Anwerbung lokaler Partner, die Anpassung an ausländische Vorschriften und die Schaffung eines Marketing-, Wirtschafts- und Geschäftsvorteils Unterstützung zu erhalten.

Israel wird 10 Jahre lang jährlich 15 Mio. NIS zur Verfügung stellen, und die VAE werden den gleichen Betrag bereitstellen. Dadurch soll in zehn Jahren eine Gesamtinvestition von 300 Millionen erreicht werden.

Die Initiative zur Gründung der Stiftung, die vom israelischen Außenministerium, dem Wissenschaftsministerium, der Innovationsbehörde, dem Finanzministerium und dem Wirtschaftsministerium geleitet wird, entstand während des Besuchs von Premierminister Naftali Bennett im vergangenen Dezember in Abu Dhabi und in seiner gemeinsamen Erklärung mit dem Kronprinzen.

Außenminister Yair Lapid: „Israel und die VAE teilen die Leidenschaft für die Entwicklung fortschrittlicher Technologien, die die Lebensqualität der Menschen, die Umwelt und die Wirtschaft verbessern werden. Der bilaterale F&E-Fonds ist der Motor für den Start dieses Prozesses im privaten Sektor, indem er Unternehmen, insbesondere kleine und mittlere Unternehmen, ermutigt, gemeinsam innovative technologische Produkte auf regionaler und globaler Ebene zu entwickeln, herzustellen und zu vermarkten. Ich gratuliere meinem Kollegen, dem Außenminister der Emirate, und danke ihm für seine Unterstützung beim Start des Projekts. Hightech ist ein strategisches Gut für das Land, und es ist wichtig, es zu erhalten und auszubauen.“

Die Ministerin für Innovation, Wissenschaft und Technologie, Orit Farkash Hacohen: „Ich halte es für sehr wichtig, dass die israelische Regierung und die Emirate einen gegenseitigen Investitionsfonds im Hightech-Bereich einrichten. Die VAE haben in der Vergangenheit unter anderem in Energie und Infrastruktur investiert, sodass der neue Fonds eine Brücke bilden wird, die emiratische Investitionen in israelische Technologie in diesen und anderen Bereichen erleichtern wird.“

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox