UNO-Generalsekretär António Guterres in Israel erwartet

UNO-Generalsekretär António Guterres wird heute Abend in Israel erwartet. Während seines viertägigen Besuches wird er sich unter anderem mit dem Israelischen Staatspräsidenten Reuven Rivlin und mit Ministerpräsident Benjamin Netanjahu treffen. Auch ein Besuch der palästinensischen Autonomiebehörde steht auf dem Programm.

von |

UNO-Generalsekretär António Guterres wird heute Abend in Israel erwartet. Während seines viertägigen Besuches wird er sich unter anderem mit dem Israelischen Staatspräsidenten Reuven Rivlin und mit Ministerpräsident Benjamin Netanjahu treffen. Auch wird Guterres der Palästinensischen Autonmiebehörde einen Besuch abstatten und sich dort mit Palästinenserchef Mahmud Abbas treffen. Weiter steht ein Treffen mit dem amerikanischen Gesandten von US-Präsident Trump, Jason Greenbatt, auf dem Programm.

Bild: UN-Generalsekretär Antonio Guterres (Foto: Creative Commons)

Von dem erwartenden Besuch des UNO-Generalsekretärs hatte Israel Heute schon Ende Juni berichtet (siehe Artikel). Hauptthema des Besuches wird der eingefrorende Friedensprozess zwischen Israel und den Palästinensern sein, die humanitärische Situation im Gazastreifen und die israelische Befürchtung, der Iran könne seine Präsenz in Syrien verstärken und die Verstärkung der Hizbollah im Libanon.

Morgen wird Guterres, der bei seinem Besuch vom israelischen UN-Botschafter Dani Danon begleitet wird, die Holocaust-Gedenkstätte Jad Vashem und das Grab des ehemaligen israelischen Staatspräsidenten Shomon Peres besuchen. Danach wird Guterres von Ministerpräsodent Benjamin Netanjahu empfangen werden. Bei dem Empfang werden auch Verteidigungsminister Avigdor Lieberman sowie Offizielle des Verteidigungsministeriums anwesend sein.

Es wird erwartet, dass Israel vom UNO-Generalsekretär ein internationales Eingreifen erwarte, um die immer stärker werdende Iranische Präsenz in Syrien, dem Libanon und der gesamten Umgebung zu stoppen.

Am zweiten Tag seines Besuches wird Guterres die Palästinensische Autonomiebehörde besuchen. Dort wird er am Grab von Jasser Arafat einen Kranz niederlegen und sich mit Palästinenserchef Mahmud Abbas und weiteren offiziellen der Autonomiebehörde treffen. Dabei wird es in erster Linie um die immer schlechter werdende Lage im Gazastreifen gehen aufgrund der Entscheidung der Autonomiebehörde, die Stromversorgung des Gazastreifens zu unterbrechen.

Am dritten Tag seines Besuches wird sich Guterres mit dem Koordinator der Aktivitäten in Judäa und Samaria, General Yoav Poli Mordechai, treffen, der die israelischen Schritte darlegen und verschiedene Projekte vorstellen, sowie die Herausforderungen gegenüber der Hamas erläutern wird .

Den Gazastreifen wird der Generalsekretär am letzten Tag seines Aufenthaltes besuchen. Dabei wird er sich auch mit Bürgern des Gazastreifens und Mitarbeitern der Hilfsorganisationen der Vereinten Nationen im Gazastreifen treffen. Auf der israelischen Seite ist ein Treffen mit Bewohnern der israelischen Orte Nahe der Grenze zum Gazastreifen geplant.

Seinen viertägigen Besuch wird Guterres mit einer Rede im Diaspora Museum, dem Museum des Jüdischen Volkes, halten, wo er auch auf den Antisemitismus und seinen modernen Variationen eingehen wird. Der aus Portugal stammende UNO-Generalsekretär ist sehr an der Geschichte der Vertreibung der spanischen Juden interessiert, was auch der Grund dafür war, dass Guterres darum bat , seine abschließende Rede im Diaspora Museum zu halten.

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox