Unkoschere Besucher

Die Überraschung war groß, als sich kürzlich in der Küstenstadt Bat Yam zwei Wildschweine blicken ließen.

von Israel Heute Redaktion |
Foto: Nati Shohat/Flash90

Die Tiere ließen sich nicht dabei stören, die Rasenflächen in einem Park aufzuwühlen. Die Polizei konnte die Borstenviecher schließlich betäuben und fortbringen, sie wurden wieder ausgesetzt. Vermutlich stammten die beiden Wildschweine aus einem Naturschutzgebiet bei Rischon Le Zion.

Es gibt in Israel mittlerweile viele Wildschweine. Sie stehen sogar unter Naturschutz. Noch vor wenigen Jahren kamen sie nur im Norden des Landes vor, wurden aber in letzter Zeit sogar in der Arava-Wüste südlich des Toten Meeres gesehen. Da sie keine natürlichen Feinde haben und weder von Juden noch Moslems gegessen werden, wächst der Bestand stetig. Mittlerweile beschweren sich schon Bauern über die frechen Eindringlinge.

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox