Toralesung Schabbat Chol Hamoed Sukkot

„Schabbat der Zwischenfeiertage Sukkot“
Das gesamte Buch Prediger
Lesung: 2. Mose 33,12 bis 34,26
Maftir-Zusatz-Lesung: 4. Mose 29,26-31
Haftara-Prophetenlesung: Hesekiel 38,18-39,16

von Israel Heute Redaktion |

Auszug aus dem Prediger: (Kapitel 7)
Ein guter Ruf ist besser denn gute Salbe, und der Tag des Todes denn der Tag der Geburt. Es ist besser in das Klagehaus gehen, denn in ein Trinkhaus; in jenem ist das Ende aller Menschen, und der Lebendige nimmt’s zu Herzen. Es ist Trauern besser als Lachen; denn durch Trauern wird das Herz gebessert. Das Herz der Weisen ist im Klagehause, und das Herz der Narren im Hause der Freude. Es ist besser hören das Schelten der Weisen, denn hören den Gesang der Narren. Denn das Lachen der Narren ist wie das Krachen der Dornen unter den Töpfen; und das ist auch eitel. Ein Widerspenstiger macht einen Weisen unwillig und verderbt ein mildtätiges Herz. Das Ende eines Dinges ist besser denn sein Anfang. Ein geduldiger Geist ist besser denn ein hoher Geist. Sei nicht schnellen Gemütes zu zürnen; denn Zorn ruht im Herzen eines Narren. Sprich nicht: Was ist’s, daß die vorigen Tage besser waren als diese? denn du fragst solches nicht weislich. Weisheit ist gut mit einem Erbgut und hilft, daß sich einer der Sonne freuen kann. Denn die Weisheit beschirmt, so beschirmt Geld auch; aber die Weisheit gibt das Leben dem, der sie hat. Siehe an die Werke Gottes; denn wer kann das schlicht gerade machen, was er krümmt? Am guten Tage sei guter Dinge, und den bösen Tag nimm auch für gut; denn diesen schafft Gott neben jenem, daß der Mensch nicht wissen soll, was künftig ist. Allerlei habe ich gesehen in den Tagen meiner Eitelkeit. Da ist ein Gerechter, und geht unter mit seiner Gerechtigkeit; und ein Gottloser, der lange lebt in seiner Bosheit. Sei nicht allzu gerecht und nicht allzu weise, daß du dich nicht verderbest. Sei nicht allzu gottlos und narre nicht, daß du nicht sterbest zur Unzeit. Es ist gut, daß du dies fassest und jenes auch nicht aus deiner Hand lässest; denn wer Gott fürchtet, der entgeht dem allem.

 

 

Shabbatzeiten in Israel (Ortszeit) :

Jerusalem – Beginn 17:28 Ausgang 18:40
Tel Aviv – Beginn 17:43 Ausgang 18:42
Haifa – Beginn 17:34 Ausgang 18:40
Beersheva – Beginn 18:46 Ausgang 18:43
Eilat – Beginn 17:40 Ausgang 18:35

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox