Terrorist war Neffe des Chefunterhändlers der Palästinenser

Es ist nicht das erste Mal, dass ein Verwandter von Saeb Erekat einen Anschlag ausübt

Terrorist war Neffe des Chefunterhändlers der Palästinenser
Shira Hershkop/TPS

Ahmed Erekat wurde am Dienstag während eines  von ihm ausgeführten Anschlag am Stadtrand von Jerusalem getötet. Er war der Neffe von Saeb Erekat, Generalsekretär der Palästinensischen Befreiungsorganisation (PLO) und Chefunterhändler mit Israel.

Der Terrorist kam an einem Kiosk beim Checkpoint bei Ma’ale Adumin an und versuchte, die dortigen Soldaten mit seinem Auto zu rammen.

Die Polizei gab an, dass der Terrorist mit seinem Fahrzeug auf den Kontrollpunkt zugerast sei. Eine Grenzpolizistin signalisierte dem Fahrzeug, anzuhalten, aber das Fahrzeug raste weiter, während es von der Fahrspur abkam und auf den Kontrollposten der Polizistin prallte, wobei es sie leicht verletzte.

Der Terrorist verließ das Fahrzeug in Richtung der Einsatzkräfte, und diese schossen auf ihn und töteten ihn.

Die verwundete Polizistin wurde in ein Krankenhaus in Jerusalem evakuiert.

Der Terrorist wurde von Sicherheitskräften erschossen (Shira Hershkop/TPS)

Ahmed Erekat, 26 Jahre alt aus Abu Dis, sollte Berichten zufolge nächste Woche heiraten, und seine Schwester sollte am Dienstagabend heiraten.

“Sie haben mehrere Kameras an der Straßensperre, warum zeigen sie das Video nicht? Die Lügen der Hinrichtungen vor Ort sind zu einem festen Bestandteil der Regeln der Besatzungsbehörde geworden”, twitterte Saeb Erakat nach dem Vorfall auf Arabisch. “[Premierminister Benjamin] Netanjahu ist verantwortlich.”

Auf Englisch schrieb er, der Vorfall sei “blutiger Mord” gewesen.

Aida Touma-Sliman, Abgeordnete der Knesset und Mitglied der gemeinsamen arabischen Mehrheitsliste, erklärte, der Vorfall sei nicht das Ergebnis “menschlichen Versagens, noch von Fahrlässigkeit oder auch nur einer leichten Hand am Abzug”. Es handelt sich um Mord. Es ist eine systematische Hinrichtung, wenn jeder Palästinenser ein legitimes Ziel ist”.

Im Dezember 2015 führte ein anderer Verwandter von Erekat, ein Bewohner von Abu Dis und Mitglied der Sicherheitskräfte der Palästinensischen Autonomiebehörde, einen Schusswechsel am Kontrollpunkt Hizmah durch, bei dem mehrere Menschen verletzt wurden. Der Terrorist wurde getötet.