Syrische Gruppen verärgert über israelische Hilfsgüter

In den letzten Monaten haben israelische Hilfsgüter syrische Rebellen in der südlichen Region um Qunietra erreicht nahe der Grenze zu den Golanhöhen. Aber nicht alle Syrier sind glücklich darüber.

von |

In den letzten Monaten haben israelische Hilfsgüter syrische Rebellen in der südlichen Region um Qunietra erreicht nahe der Grenze zu den Golanhöhen. Aber nicht alle Syrier sind glücklich darüber.

Israelische Lebensmittel wurden in der letzten Zeit an den Frontlinien in Syrien gesehen und haben eine grosse Kontroverse in den arabischen sozialen Medien ausgelöst. Die Gegenden, in denen die grösste Zahl an israelischen Lebensmitteln gesichtet wurde, waren von Rebellen kontrollierte Gebiete und obwohl eine grosse Zahl der Rebellen sehr glücklich über die Hilfe aus Israel ist, gibt es andere, die davon ganz und gar nicht begeistert sind. Es sei eine Erniedrigung, aus dem Golan gestohlene Lebensmittel von den Zionisten zu bekommen, sagen sie.

Einige Seiten, die mit dem syrischen Regime in Verbindung gebracht werden, sagten sogar, die Fotos mit israelischen Lebensmittel auf syrischem Gebiet seien der Beweis für eine Zusammenarbeit der Rebellen mit dem verhassten israelischen Feind.

Der arabischen Zeitung al-Quds al-Arabi zufolge, werden die Lebensmittel den moderateren Rebellen der Freien Syrischen Armee zukommen gelassen, die regelmässig ihre Verletzten an die Grenze zum Golan bringen, um medizinische Hilfe von den Israelis zu erhalten.

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox