See Genezareth: Alarmierende Werte

Die israelische Wasserbehörde hat für den Monat Februar alarmierende Werte veröffentlicht.

von Israel Heute Redaktion |
TIBERIAS Foto: Isaac Harari/FLASH90

Der Pegel des Sees Genezareth hob sich durch den Regen um nur 22 Zentimeter. In den Wintermonaten steigt der Pegel durchschnittlich um 60 Zentimeter. Die Messwerte, die jedes Jahr am Ende der Regenperiode erhoben werden, zeichnen ein düsteres Bild. Es fehlen 4,36 Meter bis zum Vollstand des Sees, ein Rekord-Niedrigstand seit Beginn der Messungen im Jahr 1920.

Aus dem einstigen Wasserreservoir des Nordens wird nur noch wenig Trinkwasser entnommen. Zur Stabilisierung der Wasserversorgung Galiläas ist eine Entsalzungsanlage geplant. Die Umsetzung dieses Projektes scheitert jedoch bislang am Widerstand betroffener Anwohner. „Alle sind sich einig, dass solch eine Anlage gebaut werden muss, doch keiner will sie in seiner Nähe“, kommentierte ein Sprecher der Wasserbehörde.

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox