Schweizer Coop: Boykott-Aufkleber nicht von uns!

Am vergangenen Donnerstag berichteten wir über Aufkleber, die zum Boykott Israels aufrufen und in einer Filiale der Schweizer Supermarktkette Coop auf Kartoffeln aus Israel aufgeklebt worden waren. In einem Brief an unsere Redaktion bat ein Sprecher von Coop, die offizielle Stellungnahme der Supermarktkette zu dem Vorfall zu veröffentlichen. Dieser Bitte kommen wir selbstverständlich gerne nach.

von |

Am vergangenen Donnerstag berichteten wir über Aufkleber (siehe Artikel ), die zum Boykott Israels aufrufen und in einer Filiale der Schweizer Supermarktkette Coop auf Kartoffeln aus Israel aufgeklebt worden waren. Zunächst war nicht klar, wer für die Aufkleber verantwortlich ist. Kurze Zeit nach Veröffentlichung des Artikels wurde eine Stellungnahme der Supermarktkette auf der schweizer Internetseite 20 Minuten veröffentlicht, in der Coop ausdrücklich erklärte, dass die Aufkleber nichts mit der Supermarktkette zu tun haben. Auch wir haben den Artikel sofort ergänzt und die Stellungnahme der Kette veröffentlicht.

Wir erhielten eine Mail von einem Sprecher der Coop mit der Bitte, die offizielle Stellungnahme der Supermarktkette zu dem Vorfall zu veröffentlichen. Dieser Bitte kommen wir selbstverständlich gerne nach.

Urs Meier, Leiter der Medienstelle von Coop:

„In einigen Coop Supermärkten haben Unbekannte Boykott-Aufkleber auf Kartoffeln aus Israel geklebt. Diese Aufkleber wurden nicht durch Coop angebracht. Wir distanzieren uns von solchen Aktionen in aller Form. Wir respektieren die offizielle aussenpolitische Haltung der Schweiz und halten uns an staatlich verordnete Sanktionen. Unser Verkaufspersonal ist über die Situation informiert und angewiesen, diese Aufkleber sofort von den Produkten zu entfernen. Wir verfolgen die Situation weiterhin sehr aufmerksam.“

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox