Terrorgruppen führen Militärübung durch

Die Gaza-Übung konzentriert sich auf einen zukünftigen Krieg mit Israel und imitiert die regelmäßigen gemeinsamen Übungen der israelischen Armee mit verbündeten Nationen

Terrorgruppen führen Militärübung durch
Abed Rahim Khatib/Flash90

Terroristen der Hamas und des Islamischen Dschihad beim gemeinsamen Training in Gaza.

 

Die Hamas und andere palästinensische Terrororganisationen mit Sitz im Gazastreifen haben am Dienstag eine gemeinsame Kriegsübung in der Küstenenklave abgehalten. Diese Übung war eindeutig Israels regelmäßigen gemeinsamen Militärübungen mit den Armeen verbündeter Nationen nachempfunden.

Während Israels gemeinsame Militärübungen vage Feinde zeigen, die realen Bedrohungen ähneln, wurden bei den von der Hamas geführten Kriegsspielen die Terrorgruppen unverhohlen gegen Israel und die israelische Armee ausgespielt.

 

Palästinensische Kämpfer greifen einen nachgestellten IDF-Panzer an.

 

Die Oslo-Verträge hatten die Palästinenser dazu verpflichtetet, alle militanten Gruppen zu entwaffnen und eine Politik der “einen Waffe” in den Händen der offiziellen Sicherheitskräfte der Palästinensischen Autonomiebehörde umzusetzen.

Aber wie viele ihrer anderen Verpflichtungen ignorierten oder verletzten die Palästinenser systematisch auch diese Anforderung, was zu einer Verbreitung von Waffen führte.

 

Raketen werden als Teil der Militärübung auf das Meer abgefeuert.

 

Heute verfügen die Hamas und Gruppen wie der Palästinensische Islamische Dschihad über Mini-Militärs mit schwer bewaffneten und uniformierten Kämpfern, die in die Tausende gehen.

 

Hamas-Bewaffnete üben einen Angriff vom Wasser her auf einen israelischen Strand und hinterlassen dabei “tote” israelische Soldaten.

 

 

Kommentare:

Nur Mitglieder können Kommentare lesen und schreiben.