MitgliederOren Shalom über die…

BEZIEHUNG ZUM VOLK – Teil 2

von Peter De Bruijne |
unsere Kinder. Ich muss den Auftrag erfüllen, für den ich auf die Welt gekomDas Leben im Süden könnte die reinste Idylle sein. Foto: Oren Shalom

Nicht jeder würde es aushalten, nahe der ägyptischen Grenze zu leben, ein paar Kilometer nördlich des Grenzübergangs Nitsana, immerfort die Bedrohung durch den IS und andere Terrorgruppen vor Augen, die im Sinai die ägyptische Armee bekämpfen und als eigentliches Ziel Israel im Visier haben. Doch Oren Shalom und seine Frau Avishai sind in der Negev-Wüste zu Hause, sie haben fünf Kinder. „Sicherheit hat nicht unbedingt mit einem sicheren Ort zu tun. Zuallererst hat Sicherheit mit dem Ort zu tun, an den Gott dich sendet, es ist auch der Ort, für den du sterben würdest. Das macht den Unterschied aus für uns als Familie und für all die Menschen, die hier leben“, sagt Oren. Unter anderem pflegt er den Weinberg unserer Leser in der Wüste. Lesen Sie die zweite Folge unseres dreiteiligen Berichts.

Ich bin mit Eretz Israel wirklich tief verbunden. Es ist eine Verbundenheit vergleichbar derjenigen von Körper, Seele und Geist. Man kann das jüdische Volk weder vom Land noch vom Judentum trennen. Diese...

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!