Nächstes Schuljahr unter dem Motto: „Jahr der Einheit Jerusalems“

Bildungsminister Naftali Bennett gab am Montag bekannt, dass das nächste Schuljahr 2016-17 unter dem Motto „Das Jahr der Einheit Jerusalems“ laufen soll. Dafür soll für alle Altersstufen ein erweiterter Lehrplan zu dem Thema genutzt werden.

von |

Bildungsminister Naftali Bennett gab am Montag bekannt, dass das nächste Schuljahr 2016-17 unter dem Motto „Das Jahr der Einheit Jerusalems“ laufen soll. Dafür soll für alle Altersstufen ein erweiterter Lehrplan zu dem Thema genutzt werden.

„Jeder der versucht hat, uns aus der Stadt zu entwurzeln, trieb die Arbeit an diesem Programm weiter voran, und es gibt nichts mehr Bildendes als das“, so Minister Bennett. Der Inhalt des Programms sei über das gesamte Schuljahr verteilt und insbesondere für den „Jerusalem-Tag“ gedacht, dem Jahrestag der Wiedervereinigung der Stadt im Juni 1967. Nächstes Jahr, 2017, wird der 50. Jahrestag der Wiedervereinigung Ost- und Westjerusalems begangen.

Die Schüler sollen landesweit über die Geschichte und das Erbe der Stadt sowie die wichtigen Stätten lernen. „Unsere Geschichte beginnt in Jerusalem“, so Bennett, „und daher schöpfen wir unsere Standfestigkeit insbesondere in schwierigen Zeiten.“ Das Ministerium wird den Schulen anbieten, ihr eigenes Modell zum Lehren über Jerusalem auszuarbeiten, um der jeweiligen Weltanschauung der Schule gerecht zu werden. Das Programm startet am diesjährigen Jerusalem-Tag, am 5. Juni 2016.

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox