MitgliederMUT UND DEMUT

Der Staat Israel geht auf die 70 zu. Damit ist er auch nicht mehr der Allerjüngste.

Foto: Israel Heute

Israel – das ist ein Land mit Geschichte und einem Buch. In seinen ersten Pionierjahren war der Staat Israel ein Land, das lediglich das Überleben im Sinn hatte. Das Volk Israel ist aus allen vier Himmelsrichtungen heimgekehrt, einmal infolge des schrecklichen Holocausts in Europa, aber auch als Flüchtlinge aus arabischen Ländern und anderen Ecken der Welt. Um in das Gelobte Land auszuwandern, mussten Juden ihr Hab und Gut in ihren Herkunftsländern zurücklassen. Im Land selbst haben wir uns wieder, wie zu biblischen Zeiten, die Hebräische Sprache angeeignet. Denn ohne gemeinsame Sprache kann man sich untereinander nicht verständigen. Um dem Volk in seiner Heimat eine neue Struktur zu geben, musste ein System alltäglicher Institutionen errichtet werden, wie Regierung, Schulen, Banken, Polizei, Einwanderungszentren, Krankenhäuser etc. Neue Straßen, Dörfer, Kibbuzim und Städte für die Menschen im Land. Große Landflächen wurden zu Feldern und Ackerböden. Das Land wurde wieder begrünt, so wie es uns die Propheten in der Bibel vorausgesagt hatten. Aber vor all dem musste sich das Volk zuerst um seine Sicherheit kümmern. Es stellte zuerst eine Armee auf, denn Israels Sicherheit war...

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!