MitgliederMit allem, was wir sind und haben sollen wir Gott dienen

Seit meinem 18. Lebensjahr diene ich recht und schlecht dem Herrn und habe dabei in 52 Ländern die Botschaft vom Reich Gottes verkündet; oft unter Lebensgefahr.

von Ludwig Schneider |
Ludwig Schneider
Ludwig Schneider Foto: Israel Heute

Ich predigte schon vor 30 Jahren in Kuba auf den Dachkirchen, als es unter Fidel Castro noch verboten war und sich kaum jemand dorthin traute. Ich ging immer da hin, wo Gott mich hinsandte und nicht, wo es für mich opportun sein könnte.

Da man mir nun wegen meines Meningeom-Gehirntumors schon sechs Mal den Kopf aufgemacht hat, arbeite ich nur noch von Jerusalem aus. Damit erfülle ich Jesaja 2,3 „Von Zion wird Belehrung ausgehen und das Wort des HErrn von Jerusalem“.

Ich schreibe für die Israel Heute Zeitschrift und halte im „Israel Heute TV“ biblische Vorträge. Sie sehen, auch als Behinderter kann man dem HErrn dienen.

Ich bin umgeben von Büchern und von Dingen aus biblischer Zeit und biblischen Orten. Diese Atmosphäre stimuliert mich. Daher bete ich im Tallit kniend vom Betstuhl.

Das Gemälde vor mir zeigt einen Juden und einen Christen, die sich gegenüber stehen, denn sie ergänzen sich im Heilsplan Gottes. Juden und Christen sind wie Adam...

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!