Alles hatte mit dem Opferdienst begonnen. Die Stiftshütte war eingeweiht, das Heiligtum verband den Menschen mit Gott. Die Gesetze darüber, wie man dem Allerheiligsten Opfer darbringt, sind exakt. Aaron und seine Söhne wussten dies und hatten alles gelernt, was zum Dienst in der Stiftshütte gehörte. Nahm Gott ein Opfer an, wusste man, dass alles gut verlaufen war. Man konnte aufatmen, der Opferprozess war vorüber. Aber wenn etwas falsch läuft, ist davon zu hören. So auch hier: „Aarons Söhne, Nadab und Abihu, nahmen ein jeder seine Räucherpfanne und taten Feuer hinein und legten Räucherwerk darauf und brachten fremdes Feuer vor den…