Laila Schwarz: Die Emanzipation des Modells Laila Schwarz
Kultur

Laila Schwarz: Die Emanzipation des Modells

Israel Heute im Gespräch mit einem ehemaligen Top-Aktmodell und “Post-Identitäts” – Kämpferin für soziale Gerechtigkeit.

Lesen

Meine Begegnung mit Laila Schwartz geschah rein zufällig, etwas, das sie mir gegenüber als charakteristisch für ihr ganzes Leben bezeichnete. Laila war ihr ganzes Erwachsenenleben lang ein Aktmodell. Das ist an sich nicht besonders interessant. Was ihre Geschichte interessant macht, ist, dass sie, obwohl sie jahrzehntelang ein Aktmodell war, dies nie als Karriere betrachtet hat. Stattdessen nutzte sie ihren Körper, um sich von einem sonst nicht lebenswerten Leben zu befreien.

Und was ihre Geschichte weiterhin interessant macht, ist auch die Tatsache, dass ihr Leben mit den berühmtesten Künstlern Israels verflochten war, darunter Yigal Tumarkin, Menashe Kadishman, Raffi Lavie und viele andere, von denen einige im Folgenden erwähnt werden. Irgendwann begann Laila damit, Künstler zu dokumentieren, die sie malten, und machte so die Künstler zum Thema. Diese Wendung der Rollen, die auch filmisch dokumentiert wurde, ist für israelische Institutionen, die ihre Archive bereichern wollen, zu einer begehrten Fundgrube geworden.

Schon früh entschied sich Laila dafür, nackt für Kunst zu posieren, und sie sammelte…