MitgliederJüdisch-marokkanische Kultur in Israel

Marokkanische Juden haben einen größeren Einfluss auf den Erfolg des Staates Israel gehabt, als vielen Menschen bewusst ist

von Rachel Avraham |
Foto: Nati Shohat/Flash90

In der Stadt Netanya liegt das Marrakesh, ein wunderschönes marokkanisches Restaurant, das an Ali Baba und die vierzig Diebe erinnert, neben einem herrlichen Blick auf das Mittelmeer und einem schönen Springbrunnen mit einem Wasserfall, Fischen und Seerosen. Im Inneren des Restaurants kann man es sich auf Stühlen im marokkanischen Stil gemütlich machen, die auf arabischen Teppichen ruhen, während man die feinste marokkanische Küche genießt, die die Stadt Netanya zu bieten hat.

Jazelle, die Besitzerin und Chefköchin des Marrakesh Restaurants, hat Israel Heute in einem exklusiven Interview berichtet, dass ihr Restaurant bereits seit 17 Jahren besteht: „Ich habe das Restaurant gegründet, weil ich nach einer Möglichkeit gesucht habe, mich zu finanzieren. Mein Mann sagte, dass ich gut kochen kann, und so bin ich Küchenchefin und Besitzerin dieses Restaurants geworden. Wir besitzen das Geschäft jetzt gemeinsam.“

Jazelle: „Das ist das Essen, mit dem wir aufgewachsen sind. Couscous ist etwas, das wir die ganze Zeit essen. Wir stellen ihn selbst...

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!