Israels drei Herausforderungen

Die Bibel hilft uns, die politische und gesellschaftliche Realität in unseren Tagen zu verstehen. Die Bibel signalisiert auch, was auf uns zukommen mag. Der moderne Staat Israel ist mit dem historischen Israel der Bibel, unter König Saul erstmals national gegründet, in vieler Hinsicht vergleichbar.

von |

Die Bibel hilft uns, die politische und gesellschaftliche Realität in unseren Tagen zu verstehen. Die Bibel signalisiert auch, was auf uns zukommen mag. Der moderne Staat Israel ist mit dem historischen Israel der Bibel, unter König Saul erstmals national gegründet, in vieler Hinsicht vergleichbar.

Aus dem Stamm Benjamin erwählte Gott den ersten König, der sein Volk in Israel regieren sollte, obwohl eigentlich ein Führer oder König aus einem anderen Stamm zu erwarten war, nämlich aus Juda oder aus Efraim. Aber Gott wählte einen König aus dem jüngsten Stamm Benjamin, weil dieser Vorteile gegenüber den anderen Stämmen hatte. Benjamin war der einzige Sohn Jakobs, der in Israel geboren wurde, also ein so genannter Sabre war. Alle anderen Söhne (und mit ihnen Stämme) kamen außerhalb der Grenzen Israels zur Welt. Ein zweites Merkmal war der Verbindungsfaktor, denn dank Benjamin haben sich Josef und seine Brüder in Ägypten ausgesöhnt. Das war die geistliche Grundlage für ein nationales Israel.

Die moderne Wiedergründung Israels folgt auf den Visionär Benjamin Zeev (Theodor) Herzl, der in seiner Zeit von einer möglichen Rückkehr der Juden nach Israel sprach…

Den vollständigen Artikel finden Sie in der Juli-Ausgabe von Israel Heute!

Jetzt sichern!

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox