Israelische Streitkräfte erobern die Kontrolle über das Grenzgebiet zum Gazastreifen zurück

Verteidigungsminister ordnet „totale Abriegelung“ des Gazastreifens an und erklärt, man befinde sich in einem existenziellen Kampf gegen „menschliche Bestien“.

von Israel Heute Redaktion | | Themen: Gazastreifen, Hamas
Gazastreifen
Ein IDF-Panzer im Süden Israels, 8. Oktober 2023. Foto von Chaim Goldberg/Flash90.

Die israelischen Streitkräfte haben die Kontrolle über alle Gemeinden im Grenzgebiet zum Gazastreifen zurückgewonnen, teilten die israelischen Verteidigungskräfte am Montagmorgen nach zweitägigen Kämpfen mit Hamas-Terroristen mit.

„Wir haben die Kontrolle über die Gemeinden des Gazastreifens“, sagte der IDF-Sprecher, Konteradmiral Daniel Hagari, bei einer Pressekonferenz vor Journalisten. Er warnte jedoch, dass sich noch immer Terroristen in dem Gebiet aufhalten.

Hagari fügte hinzu, das Militär habe 300.000 Reservisten einberufen.

Am frühen Montagmorgen kam es zu Schusswechseln im Kibbutz Be’eri, Kibbutz Holit, Kibbutz Kfar Aza, Kibbutz Nir Oz, Kibbutz Nirim, Kibbutz Alumim und an der Gavim-Kreuzung nahe der Stadt Sderot.

Darüber hinaus töteten israelische Streitkräfte mehrere Hamas-Terroristen in einem Schwimmbad in Sderot.

Hagari sagte, drei palästinensische Terroristen seien in der Region Sha’ar Hanegev, die an den nordöstlichen Gazastreifen angrenzt, „neutralisiert“ worden. In Be’eri wurde ein Terrorist getötet, in Holit und im Kibbuz Sufa wurden fünf Terroristen getötet und in Alumim wurden vier getötet.

„Die nächtlichen Ereignisse sind isolierte Vorfälle. Wir durchsuchen das Gebiet – wir haben die Kontrolle. Derzeit gibt es keine Kämpfe in den Gemeinden“, so Hagari, als er ankündigte, die „Operation Eiserne Schwerter“ der IDF werde in die Offensive gehen.

Der Grenzzaun wird mit Panzern, Kampfhubschraubern und Drohnen gesichert, während die IDF weiterhin Bewohner evakuiert und Reservisten einberuft, um sich auf eine erwartete Bodenoperation im Gazastreifen vorzubereiten.

Yahya Sinwar, der Hamas-Führer in Gaza, ist der Befehlshaber der Kampagne, und er ist ein toter Mann“, erklärte Hagari.

„Die militärische und politische Führung der Terrorgruppe, alle ihre Assets, sind zum Abschuss freigegeben und dem Untergang geweiht“, fügte der oberste Militärsprecher hinzu.

Bei einer massiven Offensive, die vom Gazastreifen aus gestartet wurde und bei der Tausende von Raketen auf den jüdischen Staat abgefeuert wurden, hat die Hamas am Samstag mindestens 700 Israelis getötet und mehr als 2.300 verwundet.

Von den 2.382 Verwundeten befinden sich nach Angaben des israelischen Gesundheitsministeriums 22 weiterhin in einem kritischen Zustand. Darüber hinaus erlitten 345 Israelis schwere Wunden.

Der israelische Sender Kan News berichtete, dass nach Schätzungen der Sicherheitsbehörden zwischen 800 und 1.000 Terroristen während des ersten Angriffs durch etwa 80 Lücken in der Grenze nach Israel eindrangen. Sie griffen 20 zivile Gemeinden und 11 IDF-Stützpunkte an, so der Bericht weiter.

In den vergangenen 20 Stunden hat die IDF vier Wellen von Luftangriffen im Gazastreifen durchgeführt und dabei mehr als 800 terroristische Ziele angegriffen.

Siehe auch: Israel geht nach 700 Toten zur Offensive im Gazastreifen über

Israel ordnet „vollständige Abriegelung“ des Gazastreifens an

Der israelische Verteidigungsminister Yoav Galant hat eine „vollständige Abriegelung“ des Gazastreifens angeordnet, da sich die israelischen Verteidigungskräfte auf eine Großoffensive als Reaktion auf den tödlichen Überraschungsangriff der Hamas am 7. Oktober vorbereiten, wie das Verteidigungsministerium am Montag mitteilte.

„Es wird keinen Strom, keine Lebensmittel und keinen Treibstoff geben; alles ist geschlossen“, erklärte Galant nach einer Lagebeurteilung im IDF-Südkommando in Beersheva.

„Wir kämpfen gegen menschliche Bestien, und wir handeln entsprechend“, fügte der Verteidigungsminister hinzu.

Mit Berichten von JNS.

Mitglieder

Israel Heute Mitgliedschaft

Alle Mitglieder-Inhalte lesen Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel! Kostenlose Zoom-Veranstaltungen Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus! Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem! Mitgliedschaftsangebote
  • Online-Mitgliedschaft (Voller Zugang zu allen Mitglieder-Inhalten von Israel Heute)
  • Druckausgabe (6 x im Jahr)
  • Jüdisch/christlicher Israel-Wandkalender am Jahresende

Jährlich
Mitgliedschaft

68,00
/ Jahr
AUSSERHALB Deutschlands :: 6 Druck-Magazine + voller Zugang zu allen Mitglieder-Inhalten (SCHWEIZ: 82,00 € aufgrund höherer Porto- und Versandkosten)
Werden Sie Mitglied

Jährlich
Mitgliedschaft

58,00
/ Jahr
First month free of charge
INNERHALB Deutschlands :: Bei Problem mit dem Fomular bitte per eMail oder Telefon bestellen (Seite: Kontakt) :: 6 Druck-Magazine + voller Zugang zu allen Mitglieder-Inhalten
Werden Sie Mitglied

Jährlich
Mitgliedschaft

51,00
/ Jahr
First month free of charge
Voller Zugang zu allen Mitglieder-Inhalten von Israel Heute und das Israel Heute Magazin als E-Paper - Jährlich Digitales Jahresabonnement
Werden Sie Mitglied

Monatlich
Mitgliedschaft

6,90
/ Monat
First month free of charge
Voller Zugang zu allen Mitglieder-Inhalten von Israel Heute und das Israel Heute Magazin als E-Paper - Monatlich Digitales Monatsabonnement
Werden Sie Mitglied

Schreibe einen Kommentar

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox

Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter