Israel Heute Morgen

Ich hoffe, Sie hatten einen guten Start in den Tag. Man merkt, dass der Sommer bald vorbei ist. Als ich heute früh aus dem Haus ging, war es noch dunkel, die Tage werden jetzt merklich kürzer. Ein paar Worte über das, was heute in Israel aktuell ist, Verkehrsunfälle, verirrte Soldatinnen, eine weitere Medaille bei den Paralympics und natürlich das Wetter für heute in Israel.

von |

Guten Morgen liebe Leser!

Ich hoffe, Sie hatten einen guten Start in den Tag. Man merkt, dass der Sommer bald vorbei ist. Als ich heute früh aus dem Haus ging war es noch dunkel, die Tage werden jetzt merklich kürzer. Es war angenehm kühl und auch jetzt ist es sehr schön draußen. Sonne, blauer Himmel und angenehme Temperaturen. Die Höchstwerte sollen hier bei uns in Jerusalem nur 27 Grad betragen, auch in Tel Aviv werden die Temperaturen unter 30 Grad bleiben. Wie immer lassen wir die Gegend um den Genezareth See, das Tote Meer und Eilat außen vor, dort ist eine andere Welt, ein anderes Klima, viel heißer, um die 35-38 Grad. Als ich am Abend meinen Sohn zusammen mit seinem Freund zum Tennis fuhr, war es schon wieder dunkel, das war gegen 19:15 Uhr. Zurzeit sind die Tage hier in Israel noch kürzer als bei Ihnen in Europa. Aber bald wird sich das ändern, dann werden wir für unsere kürzeren Sommertage, wo es um 20 Uhr dunkel wird, „entschädigt“. Im Winter wird es hier so gegen 17 Uhr dunkel. Und dann verlängern sich die Tage ja auch wieder täglich.

Hier das Wetter für heute in Israel:

Stellenweise bewölkt, leichter Temperaturrückgang. Folgende Höchsttemperaturen werden erwartet: Jerusalem 27 Grad, Tel Aviv 29 Grad, Haifa 28 Grad, Tiberias am See Genezareth 38 Grad, am Toten Meer 35 Grad, Eilat am Roten Meer 37 Grad. Der Wasserpegel des See Genezareth liegt derzeit bei -213.425 m unter dem Meeresspiegel, Tendenz sinkend.

Irgendwie bekommen wir das Problem mit den Verkehrsunfällen nicht in den Griff. Gestern hat es wieder einige schwere Unfälle gegeben, drei Menschen mussten ihr Leben lassen. Was für eine Verschwendung. Aber es ist nur unsere Schuld. Ich frage mich, wie man es den Menschen klarmachen kann, dass sich etwas ändern muss.

Was ist noch aktuell heute in Israel? Natürlich befassen sich die Tageszeitung mit dem Gesundheitszustand von Hilary Clinton. Es ist ja eigentlich ein positives Zeichen, wenn das Thema bei uns auf die Titelseiten kommt und die Hauptabendnachrichten eröffnet. Die Gerichtsverhandlung des Soldaten Elor Azaria ist auch noch in den Schlagzeilen. Gestern hat unser Verteidigungsminister Lieberman erkkärt, dass er an der Seite des Soldaten stehen wird, auch wenn dieser sich bei seiner Handlung geirrt haben sollte. Man sei noch weit von einem Urteilsspruch entfernt, dennoch hätten die Medien den Soldaten schon längst für schuldig erklärt. Ein heikles Thema.

Am Abend dann hörte ich im Radio, dass sich zwei israelische Soldatinnen auf ihrem Weg verirrt hatten und versehentlich oder auch wegen einer falschen Anweisung eines Navigationsprogrammes in die Nähe der palästinensischen Stadt Tulkarem geraten waren. Dort begannen Araber, Steine auf sie zu werfen. Palästinensische Polizisten konnten die beiden noch rechtzeitig vor einem Lynch bewahren und nahmen sie mit auf die Polizeistation, von wo aus sie dann an die israelischen Behörden übergeben wurden. Darüber später mehr in den Meldungen.

Gestern gab es für Israel erneut eine Bronzemedaille bei den Paralympics in Rio de Janeiro.Sie ging an den Schützen Doron Shaziri. Es ist bereits seine achte Medaille. Der 49-jährige nimmt schon seit 1996 bei den Paralympischen Spielen Teil. Auch er bekam natürlich einen Anruf vom Ministerprösidenten Netanjahu, der ihm zu seinem Erfolg gratulierte.

Jetzt wünsche ich Ihnen einen wunderbaren Dienstag, machen Sie es gut.

Shalom aus Jerusalem!

Dov

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox