Israel Heute Morgen

Freitag, es ist wieder Wochenende. Heute musste ich meine Kinder nicht mehr wecken, es sind Sommerferien. Ein paar Worte über die letzten Wochen vor dem Beginn des Armeedienstes unserer Tochter, einem Koffer-Crashtest im Frühstücksfernsehen und billiger Urlaub im Ausland gegenüber hohen Hotelpreisen in Israel und natürlich das Wetter für heute in Israel.

von |

Guten Morgen liebe Leser!

Freitag, es ist wieder Wochenende. Heute musste ich meine Kinder nicht mehr wecken, es sind Sommerferien, meine Tochter hat die Schule beendet. Da kam auch gleich der Einzugsbefehl der Armee ins Haus geflattert. Noch zwei Monate, dann geht es los. Es wird das zweite Mal sein, dass wir mit einem unserer Kinder früh morgens nach Jerusalem zum Munitionshügel fahren werden. Das ist ein ganz besonderer Moment. Der Abschied von der Kindheit, Ein neuer Lebensabschnitt beginnt. Wir Eltern übergeben unsere Liebsten in die Hände der Armee. Auch wenn wir das schon einmal mit unserem Sohn durchgemacht haben, glaube ich nicht, dass ich es schaffen werde, die Tränen zu unterdrücken. Es ist wirklich ein sehr emotioneller Augenblick. Aber jetzt hat unsere Tochter noch fast zwei Monate Zeit, in denen sie den Sommer genießen kann. Wir werden uns bemühen, diese Zeit zu nutzen.

Der Sommer wird wie immer ein warmer Sommer werden. Das sollen wir schon in der kommenden Woche zu spüren bekommen, eine Hitzewelle ist angesagt. In der Wochenmitte soll es in Jerusalem 36 Grad, im Jordantal bis zu 45 Grad heiß werden. Da genießen wir doch erstmal das relativ normal warme Wochenende.

Und hier ist das Wetter für heute in Israel:

Heiter ohne grössere Veränderungen der Temperaturen. Folgende Höchsttemperaturen werden erwartet: Jerusalem 28 Grad, Tel Aviv 28 Grad, Haifa 27 Grad, Tiberias am See Genezareth 36 Grad, am Toten Meer 38 Grad, Eilat am Roten Meer 36 Grad. Der Wasserpegel des See Genezareth ist um einen Zentimeter gesunken und liegt jetzt bei -213.28 m unter dem Meeresspiegel.

Im Fernsehen läuft gerade das Frühstücksprogramm. Dort hat man gerade, pünktlich zur Reisezeit, mehrere Koffer gestestet. Man hat sie aus der Höhe auf den Boden geschmissen und ist auf ihnen rumgesprungen, um herauszufinden, ob teure koffer wirklich besser sind als billige.

Welcher Koffer ist besser? Alle haben den Crashtest überlebt.

Alle Koffer haben die Misshandlungen überlebt, wir könne als auch ohne Probleme mit einem billigeren Koffer wegfliegen. Aber wohin? Auch darüber wird gerade im Programm gesprochen. Nun werden einige von Ihnen sich sicher fragen, warum wir Israelis immer ins Ausland fliegen müssen, denn wir leben hier in Israel, wo man doch auch einen tollen Urlaub verbringen kann. Das ist richtig, aber zum einen möchte wohl jeder gerne immer dorthin, wo er nicht lebt, also mal etwas anderes zu sehen bekommen. Ich persönlich würde aber auch sehr gerne mehr hier im Land Urlaub machen. Aber finanziell gesehen, ist das leider viel teurer als ein Urlaub im Ausland. Das ist absurd, aber leider wahr und ein großes Problem für den Tourismuns im eigenen Land. Auch die Hotelketten in Israel sind sich dessen bewusst, man versucht, Wege zu finden, die Preise zu senken. Es ist leider viel billiger, für einige Tage nach Barcelona oder auf eine griechische Insel zu fliegen, als Urlaub in Eilat zu machen. Statt Eilat fliegen sehr viele Israelis einfach übers Wochenende nach Zypern. Der Flug und das Hotel sind dort deutlich günstiger als ein Wochenende im Hotel in Eilat. Das ist sehr schade. Unsere Regierung muss das ändern, die Hotels tragen nicht die Alleinschuld an der Situation. Es müssten Steuern gesenkt und andere Vergünstigungen gegeben werden, damit die Hotel ihre Zimmer billiger anbieten können.

Im Herbst beginnt bei uns die Fluggesellschaft Ryanair, billige Flüge nach Europa anzubieten. ich habe schon von preisen von 30 bis 70 Euro für eine Richtung gehört. Dann gibt es die isländische Fluggesellschaft mit dem Namen „WOW“, die unter anderem Flüge in die USA für 149 Euro anbietet. Sie hat ein sehr nettes Video veröffentlicht, wo Tel Aviv als neues Reiseziel von „WOW“ vorgestellt wird.

Nun beende ich meine Träumerei über den nächsten Urlaub und wünsche Ihnen erst einmal ein angenehmes und ruhiges Wochenende. Danach können Sie ja ihre nächste Reise nach Israel planen. Israel braucht Touristen, braucht Sie. Machen Sie es gut.

Shabbat Shalom aus Modiin!

Dov

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox