Israel Heute Morgen

So wie heute könnte das Wetter über den ganzen Sommer bleiben. Frische Luft am frühen Morgen, sonnig und nicht zu warm am Tag. Ein paar Worte und Gedanken über den Besuch des amerikanischen Präsidenten Donald Trump in Jerusalem, der Streit um die Klagemauer, das zu erwartende Verkehrschaos in der Stadt und natürlich das Wetter für heute in Israel.

von |

Guten Morgen liebe Leser!

So wie heute könnte das Wetter über den ganzen Sommer bleiben. Frische Luft am frühen Morgen, sonnig und nicht zu warm am Tag. Aber wir wissen alle, dass es so nicht bleiben wird. Spätestens in den Monaten Juli, August wird der Sommer mit voller Kraft zuschlagen. Ich erinnere noch Temperaturen von bis zu 45 Grad vom letzten Sommer besonders bei uns zuhause in Modiin. Es gibt ein berühmtes Lied des sehr beliebten israelischen Sängers Shlomo Arzi, es heißt „Chom Juli August“, übersetzt „Hitze Juli August“. Und genau das ist es, was uns wohl auch in diesem Sommer erwartet.

Und hier ist das Wetter für heute in Israel:

Heiter bis wolkig ohne bedeutende Veränderung der Temperaturen. Folgende Höchsttemperaturen werden erwartet: Jerusalem 29 Grad, Tel Aviv 26 Grad, Haifa 27 Grad, Tiberias am See Genezareth 36 Grad, am Toten Meer 37 Grad, Eilat am Roten Meer 39 Grad. Der Wasserpegel des See Genezareth bleibt unverändert und liegt bei -212.96 m unter dem Meeresspiegel.

Hier in Jerusalem bereitet man sich auf den Besuch von US-Präsident Donald Trump vor. Heute früh auf meinem Weg nach Jerusalem sah ich am Rand der Schnellstraße 1 nach Jerusalem schon die israelischen und amerikanischen Fahnen, es ist eine Menge Arbeit, an jedem Lichtmasten die Fahnen aufzuhängen. So etwas wird meistens in der Nacht gemacht, das ist sicherer. In Jerusalem werden es zwei problematische Tage sein, zahlreiche Straßen sollen gesperrt werden, das ganze King David Hotel wird für den Besuch geräumt werden. Ob ich an diesen Tagen problemlos nach Jerusalem oder von dort wieder nachhause kommen werde, ist nicht sicher. Ich habe gehört, dass die Schnellstraße 1 am Dienstag gesperrt werden soll. Dann wird es interessant, denn alle werden dann auf der Straße 443 fahren müssen. Staus sind garantiert. Und da auch innerhalb Jerusalems mehrere Straßen für den Verkehr gesperrt werden, ist ein Chaos eigentlich so gut wie sicher. Ich bin gespannt, wie ich am Dienstag nach Jerusalem komme. An diesem Tagen werden wir am Abend live für sie aus Jerusalem senden. Eins ist sicher, langweilig wird dieser Tag sicherlich nicht sein.

(Foto: Michsal Fattal/Flash90)

Heute wurde im Radio gemeldet, dass Donald Trump auch die Klagemauer besuchen wird, allerdings ohne die Begleitung von Benjamin Netanjahu. Problematisch waren die Äußerungen eines Mitarbeiters des amerikanischen Konsulats am letzten Sonntag, wonach die Klagemauer nicht zu Israel gehören würde. Danach „beruhigte“ der Sprecher des Präsidenten die Aufregung mit den Worten: „Selbstverständlich befindet sich die Klagemauer in Jerusalem.“ Auch der Berater für nationale Sicherheit drückte sich vor eine klaren Antwort. Ob die Klagemauer zu Israel gehöre oder nicht sei eine Frage der Politik. Präsident Trump würde die Klagemauer aufsuchen, um die Einheit zwischen den Religionen zu fördern. Hm, klare Worte, oder? Eben nicht. Es sieht so aus, als würden die Amerikaner alles dafür tun, die arabische Welt nicht aufzuregen. Daher dürfen keine offiziellen Vertreter Israels den Präsidenten bei seinem Besuch der Klagemauer begleiten, denn damit würde Trump ja bestätigen, dass die Klagemauer den Juden gehört. Sie wollen keinen Ärger. Es scheint sie allerdings nicht weiter zu stören, wenn sich Israel darüber beschwert, denn mit uns kann man schon irgendwie klar kommen. Ich bin wirklich gespannt, wie dieser ganze Besuch verlaufen wird.

Gestern ist es geschehen: Wir haben die Juni-Ausgabe unseres Israel Heute Magazins in den Druck geschickt! Bald werden unsere Abonnenten diese besindere Jerusalem-Ausgabe in ihren Briefkästen finden. Wenn Sie, liebe Leser, noch kein Abo für unser Magazin haben, so können Sie sich hier über die verschiedenen Abo-Angebote informieren. Ob es heute wieder Pizza in der Redaktion geben wird?

Jetzt wünsche ich Ihnen einen angenehmen und friedlichen Mittwoch, machen Sie es gut.

Shalom aus Jerusalem!

Dov

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox