Schneider Aviel

Israel Heute 2022

Aviel Schneider fasst das vergangene Jahr zusammen und schreibt, was sich bei Israel Heute im neuen Jahr ändern wird.

Liebe Freunde und Leser,

wieder ist ein Jahr vorüber und wieder möchte ich Euch offen und direkt ansprechen. Jedes Jahr hat sein Tempo, und 2021 scheint regelrecht an uns vorbeigerast zu sein. Seit über 40 Jahren berichten wir direkt aus Jerusalem. Begonnen hat alles in den 1970er Jahren mit den blauen Presseblättern meines Vaters Ludwig Schneider.

Über die Jahre hinweg hat sich vieles bei Israel Heute geändert und entwickelt, denn Zeit und Leben sind dynamisch. 2021 war kein leichtes Jahr, aber es hat mich motiviert, vieles neu zu organisieren. Unsere Wüstenprojekte sind leider abgesagt worden. Unsere „positive“ Berichterstattung über Israels Impfpolitik ist nicht überall auf Zustimmung gestoßen. Ich war gezwungen, zum ersten Mal treue Mitarbeiter zu entlassen. Um uns finanziell tragen zu können, müssen wir umdenken und uns der neuen Situation anpassen. Der Euro, der einst fast sechs Schekel wert war, ist heute nur noch 3,5 Schekel wert. Aus all diesen Gründen sind die Einnahmen spürbar zurückgegangen.

Doch es gibt auch Positives zu berichten. Unsere Online-Community wächst, auf unserer Webseite gibt es jeden Tag aktuelle Inhalte und vieles mehr.

Einige Leser haben uns mitgeteilt, dass sie das Magazin schätzen, aber ihnen oft die Zeit fehlt. Deshalb haben wir uns entschlossen, Euch ab Januar 2022 unsere Zeitschrift alle zwei Monate zukommen zu lassen. Auf diese Weise können wir eine Preiserhöhung vermeiden und Ihr erhaltet mehr: Freut Euch auf mehr Seiten, ansprechendes Design, exklusivere Inhalte und ausführlichere Themen – Ihr werdet überrascht sein. Zudem erhaltet Ihr als Abonnenten das Recht auf eine Online-Mitgliedschaft für alle Artikel unserer Webseite, inklusive allen Premium-Artikeln!

Will man kurz etwas nachschlagen oder aktuell informiert sein, dann ist es sinnvoll, dies bei uns im Internet zu tun. Für ausführliches und genussvolles Schmökern ist es empfehlenswerter, Israel Heute in der Hand zu halten und auf Papier zu lesen – das ist zudem auch für die Augen angenehmer. Das nächste Jahr wird somit besser und effizienter!

Die Arbeit bereitet uns viel Freude. Aber wir sehen darin zuerst einen Ruf. Es gibt keine andere Nachrichtenagentur wie unsere, die ihren Sitz direkt in Jerusalem hat und offen mit Herz, Seele und Kopf schreibt. Wir sind, wer wir sind. Wir sind keine Redaktion, die das schreibt, was man von uns erwartet. Wir wollen Menschen zum Nachdenken bewegen. Wir sind uns sicher und vertrauen Gott, dass wir aus der Umgestaltung wachsen und aufsteigen werden.

 

Zusammen mit dem ganzen Team aus Jerusalem wünsche ich Euch ein gutes neues Jahr 2022!

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox