Iran von Plage biblischen Ausmaßes heimgesucht

“Man kann mit Sicherheit behaupten, dass es Angriffe wie diese noch nie gegeben hat”, sagt ein iranischer Beamter.

Heuschreckenplage
Illustration - Dudu Greenspan/FLASH90

Der Süden Irans leidet derzeit unter einer beispiellosen Heuschreckenplage, die bereits Schäden in Milliardenhöhe verursacht hat.

Ähnliches geschah in Ägypten, vor Tausenden von Jahren, als der Pharao sich mit dem Gott Israels angelegt hat”, kommentierte der israelische Social-Media-Aktivist Hananya Naftali in einem Twitter-Post, der ein Bild des unglaublichen Heuschreckenschwarms enthielt.

Heuschreckenschwärme sind in den frühen Sommermonaten im Nahen Osten keine Seltenheit. Ägypten, Israel, Jordanien und der Iran haben alle regelmäßig mit diesem Phänomen zu kämpfen. Doch der Schwarm, der momentan im Iran eingefallen ist, soll der größte sein, der je gesehen wurde.

“Im Vergleich zum letzten Jahr sind die Wüstenheuschreckenschwärme viel größer, und man kann mit Sicherheit behaupten, dass die jüngsten Angriffe beispiellos sind”, sagte der Chef der Agrargewerkschaft Chabahar gegenüber dem iranischen Nachrichtendienst ILNA.

Iranische Beamte sagen, dass der derzeitige Schwarm bereits mehr als 250.000 Hektar Obstplantagen und Ackerland in sieben der 31 Provinzen des Iran angegriffen und Schäden von über 7 Milliarden Dollar verursacht hat.

Kommentare:

Nur Mitglieder können Kommentare lesen und schreiben.