Immer mehr Muslime ignorieren Boykott Nati-ShohatFlash90
International

Immer mehr Muslime ignorieren Boykott

Schon seit Jahren setzen sich mehr und mehr Muslime über den Boykott hinweg, mit dem die islamische Welt den Judenstaat belegt.

Lesen
Die Zahl der Israel-Touristen aus islamischen Ländern (nicht nur des Nahen Ostens) steigt von Jahr zu Jahr. 2018 war diesbezüglich ein Rekordjahr mit 54.799 Besuchern aus solchen Ländern. Keines verkehrt offiziell mit dem jüdischen Staat, einige sprechen Israel sogar das Existenzrecht ab. Hinzu kamen 17.310 Besucher aus Ägypten und Jordanien, mit denen zwar Friedensverträge bestehen, aber keine Beziehungen, die man als freundschaftlich bezeichnen könnte. Die meisten dieser Muslime wollen in Israel heilige Stätten des Islam besuchen, wobei ihnen Jerusalem am wichtigsten ist. Dem Islam gilt nach Mekka und Medina der Tempelberg als drittheiligste Stätte. Offiziellen Angaben zufolge reisten 2018 nach…

Kommentare