IDF-Ehrengarde empfängt arabischen Botschafter

Ein Tag, von dem viele glaubten, er würde nie kommen – der Botschafter eines großen arabischen Staates in Jerusalem, der Worte des echten Friedens spricht

von Israel Heute Redaktion |
Der Botschafter der Vereinigten Arabischen Emirate überreicht dem israelischen Präsidenten sein Beglaubigungsschreiben Foto: Mark Neyman/GPO

Es war eine überwältigende Szene für die meisten Israelis am Montag, als eine Ehrengarde der Israelischen Armee (IDF) den ersten Botschafter aus den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) in der Präsidentenresidenz in Jerusalem willkommen hieß.

Ein Orchester der Israelischen Armee spielt die Nationalhymne der Vereinigten Arabischen Emirate, während Botschafter Mohamed Mahmoud Al Khaja sich auf den Weg macht, um dem israelischen Präsidenten Reuven Rivlin sein Beglaubigungsschreiben zu überreichen.

Als Teil seiner offiziellen Ansprache sagte Botschafter Al Khaja:

„Das Abraham-Friedensabkommen wird für alle Befürworter des Friedens ein Leuchtfeuer in der Geschichte der Menschheit bleiben, da es eine neue Realität geschaffen hat. Beide Länder teilen heute das Ziel, Frieden und Sicherheit in der Region herzustellen und unseren Völkern Optimismus und Hoffnung einzuflößen.“

Es wird erwartet, dass Botschafter Al Khaja ein sehr aktiver Gesandter sein wird, ein weiterer Beweis dafür, dass die VAE ihre neue Beziehung zu Israel sehr ernst nehmen und dass die Abraham-Abkommen einen echten Frieden eingeläutet haben.

Der folgende Bericht von i24 News gibt einen etwas genaueren Einblick über den neuen Botschafter und wie er im Namen der VAE mit Israel in Beziehung treten wird.

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox