MitgliederHistorisches Abkommen zwischen Israel und den Vereinigten Arabischen Emiraten

Dies ist nur der Anfang eines viel größeren Trends. Die Vereinigten Arabischen Emirate haben die Schleusen geöffnet

von Jason Silverman |
Das Rathaus von Tel Aviv in den Farben der Fahne der Vereinigten Arabischen Emirate Foto: Avshalom Sassoni/Flash90

Der gestrige Donnerstag war ein historischer Tag für Israel und seine Beziehungen zur arabischen und muslimischen Welt. Israel und die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) haben sich auf ein Abkommen geeinigt, das den Weg für die Unterzeichnung eines Friedensabkommens in den kommenden Wochen ebnet. Das von Präsident Donald Trump und Premierminister Benjamin Netanjahu verkündete Abkommen wurde von den Vereinigten Staaten vermittelt und soll die diplomatischen Beziehungen zwischen den Ländern völlig normalisieren.

Seit der Erlangung der Unabhängigkeit im Jahr 1948 musste Israel sich damit abfinden, dass es keinerlei diplomatische Beziehungen zu der Mehrheit der arabischen und muslimischen Länder gab. Es gibt nur zwei arabische Länder, mit denen Israel heute Friedensabkommen hat – Ägypten und Jordanien. Der ägyptische Präsident Anwar Sadat war der erste arabische Führer, der sich 1979 in Jerusalem bei Premierminister Menachem Begin für Frieden einsetzte, was zu einem unterzeichneten Abkommen und einem offiziellen Besuch in Israel führte. 16 Jahre später, 1994, unterzeichneten der israelische Premier Yitzhak Rabin und der jordanische König Hussein einen weiteren historischen Friedensvertrag. Diese beiden monumentalen Abkommen...

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!