MitgliederHier kommt was ins Rollen

Wer in letzter Zeit in Tel Aviv war, dem wird sicher die große Menge an Fahrrädern, E-Bikes und besonders den E-Scootern aufgefallen sein, die den Straßenverkehr und auch die Bürgersteige beherrschen.

von Dov Eilon |
Überall Roller, Rothschild Boulevard, Tel Aviv Foto: Dov Eilon

Da es in Tel Aviv fast unmöglich ist, einen Parkplatz zu bekommen, ist man dort besonders offen für neue Fortbewegungsmittel. Und genau das scheint der Grund dafür zu sein, das die neuartigen Elektro-Tretroller so beliebt sind. Dazu kommt, dass Tel Aviv eine relativ junge Stadt ist, sechs von zehn Einwohnern sind unter 40.

 

Überall sieht man sie jetzt herumliegen, die elektrischen Roller verschiedener Unternehmen wie Bird, Wind (aus Deutschland) und Lime. 7500 solche Roller stehen zum Mieten zur Verfügung. Das geht ganz einfach mit einer App. Die App führt zum nächsten freien Roller, dann kann es losgehen. Am Ende der Fahrt (Kosten: 5 Shekel plus einen halben Shekel für jede Minute) kann der E-Scooter dann einfach stehengelassen werden.

 

Dazu kommen...

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!