Ofer Winter Israelischer Armeesprecher
Israel

Gott und die Ernennung von Brigadegeneral Ofer Winter

Warum einer der begabteren Generäle Israels nie die Spitze erreichen wird – er vertraut zu sehr auf Gott

Lesen

Politische Agenden waren seit der Gründung der israelischen Armee (IDF) im Jahr 1948 immer mit ihr verflochten. Obwohl Premierminister David Ben Gurion klug genug war, alle paramilitärischen Gruppen einzubeziehen, darunter die sozialistische Haganah und die kommunistische Palmach sowie die Revisionisten Etzel und Lehi, vertraute er den Revisionisten nicht genug, um ihnen hochrangige Führungspositionen anzuvertrauen.

Ben Gurions Verdacht wurde zu einer inoffiziellen Politik, die eine gläserne Decke geschaffen hat, die verhindert, dass Offiziere, die als rechtsgerichtet identifiziert wurden, auf der Karriereleiter zu weit nach oben steigen. Rechte Politiker bringen immer wieder das Problem zur Sprache, dass zwar 40% der Absolventen der Offiziersschule religiös sind, aber nur sehr wenige von ihnen über das Kommando einer Brigade hinausgehen, und niemand wurde jemals zum Mitglied des Generalstabs ernannt.

Die unausgesprochene politische Diskriminierung der IDF wird sehr gut durch die Stabschefs im Ruhestand und Generäle verdeutlicht, die die politische Arena betreten haben. Von 1948 bis heute sind fast alle von ihnen der Arbeitspartei beigetreten, die später…