Gericht kürzt Drittel – Elor Azaria wird am 10. Mai wieder zuhause sein

Nachdem das Gericht der Kürzung eines Drittels der Haftstrafe zugestimmt hat, wird Elor Azaria am 10. Mai wieder ein freier Mensch sein.

Gericht kürzt Drittel –  Elor Azaria wird am 10. Mai wieder zuhause sein

In der vergangenen Woche bat der wegen Totschlags zu einer Freiheitsstrafe von 14 Monaten verurteilte Elor Azaria das Millitärgericht um die Kürzung der Hälfte seiner Haftstrafe (Artikel). Da er bereits sieben Monate der Strafe abgesessen hat, wäre er sofort aus der Haft entlassen worden.

Die Staatsanwaltschaft hatte sich gegen die Kürzung um die Hälfte der Haftstrafe ausgesprochen, der Kürzung eines Drittels aber zugestimmt. Die Staatsanwaltschaft betonte, dass Azaria in einem sehr ernsten Fall des Totschlags verurteilt worden wäre. Die Tat sei mit Absicht und nicht aus Fahrlässigkeit ausgeführt worden. Außerdem habe Azaria während der gesamten Gerichtsverhandlung keine Verantwortung für seine Tat übernommen, oder sie bereut. Auch heute habe man nichts davon gehört.

Das Gericht entschied sich, die Strafe nicht um die Hälfte, sondern um ein Drittel zu kürzen, wie üblich, wenn sich der Häftling während seiner Haftstrafe gut geführt hat. So wird Elor Azaria in weniger als zwei Monaten, am 10. Mai wieder nachhause zu seinen Eltern kehren können.

Bild: Elor Azaria und seine Mutter während der Beratung vor dem Militärgericht in der vergangenen Woche (Foto: Flash90)

Kommentare: