Gaspipeline wird gebaut

Wirtschaft

von |
Foto: Hadas Parush/Flash90

Die Idee einer Gaspipeline von Israel nach Europa ist so alt wie die Entdeckung der Erdgaslager vor der israelischen Mittelmeerküste. Nun haben sich Israel, Zypern, Griechenland und Italien auf die Verwirklichung des Projekts verständigt.

Die längste und tiefste Unterwasserpipeline der Welt soll sieben Milliarden Euro kosten. Sie wird 170 Kilometer östlich der zypriotischen Küste beginnen und nach 2200 Kilometern im italienischen Otranto enden. Über Land verlaufen die Abschnitte durch Kreta und das griechische Festland. Die Kapazität wird bei 20 Milliarden Kubikmetern pro Jahr liegen.

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox