Fotos: Palästinenser bereiten Sprengstoff-Ballons vor

Wiederaufnahme der Ballonangriffe auf Gaza entfacht Flächenbrände im Süden Israels

Palästinensische Terroristen, die aus dem von der Hamas regierten Gazastreifen heraus operieren, haben am Wochenende eine Reihe von Sprengstoffballons in den Süden Israels geschickt.

Solche Angriffe hatten in den letzten Monaten nachgelassen, aber am Donnerstagnachmittag wurde eine Reihe von Buschfeuern auf Feldern im Süden Israels ausgelöst, als Ballons mit Granaten, Mörsergranaten und anderen Brandsätzen über die Grenze des Gazastreifen schwebten.

Diese Brände haben in den letzten Jahren landwirtschaftliche Felder und Naturreservate im Süden Israels verwüstet. Die Brände des vergangenen Wochenendes konnten glücklicherweise schnell und ohne größere Schäden unter Kontrolle gebracht werden. Israel reagierte dennoch mit Luftangriffen auf Einrichtungen der Hamas, die es für alle Gewaltakte, die vom Gazastreifen ausgehen, zur Verantwortung zieht.

Die folgende Fotoserie zeigt eine Gruppe militanter Palästinenser, die am Samstag in der Stadt Rafah im südlichen Gazastreifen ihre rudimentären, aber wirksamen Waffen vorbereiten: