Einführung in den christlichen Zionismus: Seine Wurzeln und Früchte

Möchten Sie ein tieferes und umfassenderes Verständnis der christlichen Rolle in Israels prophetischer Wiedergeburt gewinnen? Wir haben etwas Besonderes für Sie!

von Israel Heute Redaktion | | Themen: christlicher zionismus, zionismus
Foto: Sebi Berens/Flash90

Nehmen Sie an diesem speziellen 4-teiligen interaktiven Online-Kurs in englischer Sprache teil, der vom israelischen Forscher, Autor und Lehrer Dr. Gustavo Perednik geleitet wird.

In seinen eigenen Worten möchte er uns helfen, „Israel besser zu verstehen und seine Bedeutung für die westliche Zivilisation und die Welt insgesamt zu würdigen… es handelt sich nicht nur um Informationen für jeden, der sich für das Thema interessiert, sondern auch um Argumente für jeden Unterstützer Israels, der die zionistische Sache darlegen möchte. Eine solche Aufgabe ist für uns Zionisten ein Weg, die Welt zu verbessern. Da die Juden in der Diaspora nicht mehr das Engagement für Israel haben, das sie in der Vergangenheit hatten, kann der christliche Zionismus eine wesentliche Rolle bei der Verteidigung des jüdischen Staates spielen, sowie der Verteidigung der Freiheit.“

Dr. Gustavo Perednik hat faszinierende Einblicke in christliche Ansätze zu Israel. Er behauptet: „Ein Christ sollte ein Zionist sein, weil das Christentum seine Identität verliert, wenn es die jüdische Geschichte vernachlässigt, einschließlich der Rückkehr der Juden nach Zion.“

 Der Kurs findet in englischer Sprache statt!

 

Registrieren Sie sich hier

 

EIN KURS ÜBER CHRISTLICHEN ZIONISMUS

Der Kurs stellt die Rolle christlicher Persönlichkeiten und Gruppen bei der Entstehung und Verwirklichung des Zionismus und des jüdischen Staates dar und zeichnet seine Wurzeln im Rahmen der zionistischen Geschichte nach. Der Kurs befasst sich mit der Metamorphose des Bildes des Juden in christlichen Texten seit Henry Finch, dem Einfluss der King James Version, dem Restaurationismus, Oliphants Arbeit in Eretz Yisrael, der Präsenz des christlichen Zionismus in der Literatur, der Balfour-Erklärung und den wichtigsten christlichen Beiträgen zur Gründung und Konsolidierung Israels (siehe vollständiger Lehrplan unten).

 

Kursplan:

Lektion 1: Sonntag, 5. September, 20:00 Uhr Jerusalemer Zeit

Lektion 2: Sonntag, 12. September, 20:00 Uhr Jerusalemer Zeit

Lektion 3: Sonntag, 19. September, 20:00 Uhr Jerusalemer Zeit

Lektion 4: Sonntag, 3. Oktober, 20:00 Uhr Jerusalemer Zeit

 

 Der Kurs findet in englischer Sprache statt!

Begeben Sie sich mit Dr. Gustavo Perednik auf eine Reise zu den faszinierenden Menschen, dem Glauben, der Geschichte und den globalen Auswirkungen des christlichen Zionismus und seiner Schlüsselrolle bei der Wiedergeburt der jüdischen Nation Israel.

 

Registrieren Sie sich hier

 

Sehen Sie sich diese kurze Vorschau auf Einführung in den christlichen Zionismus an

 

Treffen Sie den Dozenten

Dr. Gustavo Perednik hat in fünfzig Ländern der Welt Vorträge gehalten und zwanzig Bücher veröffentlicht. Er leitete das Vier-Jahres-Programm an der Hebräischen Universität in Jerusalem, wo er als herausragender Dozent ausgezeichnet wurde. Gegenwärtig hält er Vorlesungen über die Geschichte des Zionismus und der Philosophie, über die er auch ein Doktoratsstudium in New York abgeschlossen hat, das er an der Pariser Sorbonne, im schwedischen Uppsala und in San Marcos in Peru ergänzt hat. Er lebt mit seiner Familie in Jerusalem.

Schließen Sie sich uns an. Das spannendste Kapitel der Geschichte muss noch geschrieben werden und könnte in unsere Zeit fallen!

 Der Kurs findet in englischer Sprache statt!

 

Registrieren Sie sich hier

 

EIN KURS ÜBER CHRISTLICHEN ZIONISMUS (auf Englisch!)

Dozent: Dr. Gustavo D. Perednik

Beschreibung: Der Kurs stellt die Rolle christlicher Gruppen und Persönlichkeiten bei der Entstehung und Verwirklichung des Zionismus dar und zeichnet ihre Beiträge von seinen frühen Wurzeln an nach.

 

Lehrplan

Lektion 1: DIE WURZELN DES CHRISTLICHEN ZIONISMUS

  • Die Definition des Zionismus und seine Grundlagen. Die Vision der jüdischen Nation, ihres Landes und ihrer Bestimmung innerhalb der christlichen Weltanschauung, von den frühen Kirchenvätern bis zur Erneuerung des Millenarismus.
  • Die King James Version und die Engländer. Das „revolutionäre Buch“ von Henry Finch. Restaurationismus: Thomas Brightman; die Puritaner und die Mayflower.

Lektion 2: DIE ERSTEN PRAKTISCHEN SCHRITTE

  • Oliver Cromwell. Die Friedenskonferenz von Ryswick 1697. Der französische Restaurationismus: von Isaac de la Peyrère und Philippe de Langallerie bis zur Proklamation Napoleons.
  • Die theologische Erweckung im 18. Jahrhundert und ihre Ausbreitung im 19. Jahrhundert. Die Fälle der Christadelphians und der Plymouth Brethen in England und die Gründung der amerikanischen Adventistenbewegung, unter anderem.

Lektion 3: DIE POLITISCHE BÜHNE

  • Die Revolte von Mohammed Ali und die englische Restaurationsbewegung in den 1830er Jahren. Von Lord Shaftesbury zu George Gawler und Lord Palmerston. Das britische Konsulat in Jerusalem. Charles Churchill und Montefiore. Der Krimkrieg und die Erneuerung des französischen Restaurationismus: Laharanne, Dunant und das Memorandum von Petavel.
  • Die neuen Hoffnungen der christlichen Zionisten dank Benjamin Disraeli und der Niederlage der Türkei 1878. Der Berliner Kongress und das gescheiterte Memorandum. Zionistische Utopien aus der Feder von Christen. Laurence Oliphant.

Lektion 4: DAS 20. UND 21. JAHRHUNDERT

  • Von Wilhelm Hechler bis zum Ersten Weltkrieg. Nili und der Weg zur Balfour-Erklärung.
  • John Patterson und die jüdische Legion. Prominente Christen während des Kampfes um die Gründung des Staates: John Stanley Grauel, Orde Wingate und die Selbstverteidigung.
  • Christlich-zionistische Gruppen heute. Die Anerkennung von Jerusalem als Hauptstadt Israels. Der Kampf gegen den Antizionismus.

 

 Der Kurs findet in englischer Sprache statt!


 

BIBLIOGRAPHIE

 Klassiker, 20. Jahrhundert

  1. Nahum Sokolow: History of Zionism 1600-1918 (1919).
  2. Barbara W. Tuchman: Bible and SwordEngland and Palestine from the Bronze Age (1956).
  3. Franz Kobler: The Vision was ThereA history of the British movement for the restoration of the Jews to Palestine (1956).
  4. Lawrence J. Epstein: Zion’s CallChristian Contributions to the Origins and Development of Israel (1984).
  5. Michael J. Pragai: Faith and Fulfilment -Christians and the Return to the Promised Land (1985).
  6. Richard I. Cohen (ed.): Vision and Conflict in the Holy Land (1985).

21. Jahrhundert

  1. Paul Merkley: The Politics of Christian Zionism 1891–1948 (1998); Christian Attitudes Towards the State of Israel (2001).
  2. Yaakov Ariel: An Unusual Relationship: Evangelical Christians and Jews (2013).
  3. Robert O. Smith: More Desired than Our Owne SalvationThe Roots of Christian Zionism (2013).
  4. Andrew Crome: Christian Zionism and English National Identity, 1600–1850 (2018)

Außerdem

  1. Hertzel Fishman: American Protestantism and the Jewish State (1973).
  2. Norman Anthony Rose: The Gentile ZionistsA Study in Anglo-Zionist Diplomacy 1929-1939 (1973).
  3. Franz Kobler: Napoleon and the Jews (1976).
  4. Yona Malachi: American Fundamentalism and Israel (1978).
  5. Jan Willem van der Hoeven: Babylon or Jerusalem? (1993).

 

 Der Kurs findet in englischer Sprache statt!

 

Registrieren Sie sich hier

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox