Auto-Attacke in Samaria – 2 israelische Soldaten verletzt

Bei einer Auto-Attacke im Landkreis Binjamin in Samaria sind in der Nacht zwei israelische Soldaten verletzt worden, darunter ein Offizier, der schwere Verletzungen erlitten hat.

Bei einer Auto-Attacke im Landkreis Binjamin in Samaria sind in der Nacht zwei israelische Soldaten verletzt worden, darunter ein Offizier, der schwere Verletzungen erlitten hat.

(Foto: STR/Flash90)

Der Vorfall ereignete im Dorf Kfar Nimma nordwestlich von Ramallah. Eine Gruppe israelischer Soldaten befand sich wegen einer Panne eines der Fahrzeuge am Rande der Straße. Drei Terroristen, die in einem Auto sassen, wurden auf die Soldaten aufmerksam und rammte die Gruppe mit ihrem Auto. Zwei Soldaten wurden, wie bereits erwähnt verletzt. Die anderen Soldaten eröffneten das Feuer auf die Terroristen. Zwei von ihnen wurden durch die Schüsse getötet, während der dritte Terrorist mit leichten Verletzungen davonkam und festgenommen wurde.

Die verletzten Soldaten wurden in das Sheeba Krankenhaus in Tel Hashomer gebracht. Der leicht verletzte Soldat konnte heute früh bereits aus dem Krankenhaus entlassen werden. Der schwer verletzte Offizier musste operiert werden. Berichten aus dem Krankenhaus zufolge befindet er sich nicht in Lebensgefahr. Sein Zustand wurde als stabil bezeichnet.

Ort des Anschlags

Die Hamas begrüsste den Terroranschlag auf die israelischen Soldaten. “Der Tod der Märtyrer westlich von Ramallah heute früh beweist, dass das palästinensische Volk seinen Kampf gegen den Besatzer fortsetzt, bis er seine rechte bekommen und sein Land befreit werden wird”, heißt es in einer Erklärung der Terror-Organisation.

Kommentare: