Australische Vertretung in Jerusalem

Eigentlich versprach Australien, seine Botschaft nach Jerusalem zu verlegen. Doch nun wurde im Herzen Jerusalems ein Büro für Handel und Sicherheit eröffnet.

von Yossi Aloni |

Australien hat ein Büro für Handel und Sicherheit in Jerusalem eröffnet. Es befindet sich im neuen „WEWORK“ – Büro-Komplex in der King George Straße in Zentrum Jerusalems und besteht aus einem einzigen Raum. Für das Büro, das keinen diplomatischen Status hat, sucht Australien jetzt Mitarbeiter. Zunächst sollen drei australische Vertreter dort beschäftigt werden.

Catherine O’Rane (im Bild) vom australischen Handelsministerium in Canberra, das mit dem Auswärtigen Amt verbunden ist, kam nach Jerusalem, um dort die Büros einzurichten und Mitarbeiter einzustellen. „Ich war erfreut, die australischen Freunde in ihren neuen Büros begrüßen zu können, und ich bin mir sicher, dass dies die Handels- und Sicherheitsbeziehungen zwischen den beiden Ländern vorantreiben wird.“

Die australische Entscheidung, die Büros ohne diplomatischen Status zu eröffnen, wurde im vergangenen Dezember von der australischen Regierung getroffen, als sie sich entschied, „Westjerusalem“ als Hauptstadt Israels offiziell anzuerkennen, ohne jedoch die australische Botschaft nach Jerusalem zu verlegen. Australien fügte sich damit dem arabischen und muslimischen Druck, hauptsächlich aus Indonesien und Malaysia. Dies war ein Rückzieher eines Versprechens des australischen Premierministers Scott Morrison, wonach die Botschaft nach Jerusalem verlegt werden sollte.

Australien schließt sich mit der Eröffnung des Büros Ungarn an, das ein diplomatisches Büro in derselben Straße im Zentrum Jerusalems errichtete, der Tschechischen Republik, die das tschechische Haus in der Cinemathek von Jerusalem ohne diplomatischen Status errichtet hat, sowie Guatemala, das eine Botschaft in Jerusalem eröffnet hat und den Vereinigten Staaten, die formell ihre Botschaft nach Jerusalem verlegte, ohne die verbliebenen Mitarbeiter in Tel Aviv zu verlegen, mit Ausnahme von Botschafter David Friedman, der seine Zeit zwischen Jerusalem und Tel Aviv aufteilt.

Auch Brasilien hat versprochen, eine diplomatische Handelsvertretung in Jerusalem zu eröffnen, doch ein genaues Datum dafür ist noch nicht bekannt.

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox