MitgliederArabische Muslima zieht für Likud in den Wahlkampf

Mit Dima Tayeh kandidiert erstmals eine arabische Muslima in den Reihen der Likud Partei für einen Platz in der Knesset.

von Michael Selutin |

Premierminister Netanjahu wird im Ausland gern als Rechter oder gar Rassist dargestellt, seine Likud-Partei sogar als eine Art jüdische NSDAP. Nichts läge ferner. Nach den letzten Wahlen zog mit Amir Ohana der erste sich offen zu seiner Homosexualität bekennende Abgeordnete in die Knesset ein, und zwar für den angeblich so ultrakonservativen Likud.

Jetzt tritt mit Dima Tayeh eine Politikerin auf, die ebenfalls dafür sorgen könnte, dass die Likud-Partei ihren schlechten Ruf loswird. Tayeh ist nicht nur Araberin (von ihnen gibt es bereits einige im Likud), sie ist auch Muslima –...

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!