MitgliederAraber, die für Israel kämpfen

Josef Haddad ist arabischer Israeli. Als gehbehinderter Veteran legt der 33-Jährige anderen Arabern eindrücklich nahe, dass sie Israel zusammen mit den Juden verteidigen müssen. Ein exklusives Israel Heute Interview.

von David Lazarus |

Israel Heute: Was inspiriert Sie, israelische Araber zur Verteidigung der jüdischen Nation zu ermutigen?

Haddad: Als sich im Oktober 2003 im Maxim-Restaurant in Haifa nicht weit von mir eine Selbstmordattentäterin in die Luft jagte, waren unter den 21 Toten auch vier Araber. Einen Monat später trat ich in die israelische Armee ein. Mir war bewusst geworden, dass es nicht darum geht, dass wir Juden oder Araber sind, sondern dass wir Israelis sind, weswegen sie uns töten. Mir war klar, dass ich mein Land verteidigen musste.

Wie war es, als Araber in der israelischen Armee zu dienen?

Ich habe in der Golani (EliteKampfeinheit) gedient. Die Erfahrung veränderte mein Leben und machte mich zu einem besseren Menschen. In der Armee behandeln wir uns als Brüder. Wir schützen uns gegenseitig. Soldaten werden zu einer Familie. Es heißt, Araber brauchen nicht zu dienen. Warum eigentlich nicht? Das ist unser Land. Wir sollten alle unser Land verteidigen. Trotzdem war ich der einzige in meinem Dorf,...

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!