ANALYSE: Ist dies das Ende der Welt (so wie wir es kennen)? Olivier Fitoussi/Flash90
Coronavirus

ANALYSE: Ist dies das Ende der Welt (so wie wir es kennen)?

Top-Rabbiner sind sich einig: Dies sind die letzten Tage. Ihre Aussage stützen sie auf alte jüdische Prophezeiungen

Lesen

Mehr als 5591 Israelis sind mittlerweile mit dem Coronavirus infiziert und 21 Menschen daran gestorben. (Stand 1. April)

Es handelt sich hierbei im Verhältnis um die zweitniedrigste Todesrate weltweit. Auf der Webseite Worldometer kann man die Verbreitung des Virus verfolgen, anhand der dort aufgelisteten Daten kann man auch sehen, dass nur Chile gemessen an seiner Bevölkerung eine geringere Zahl von Todesopfern aufweist. Der israelische TV-Kanal 20 verwies sogar auf Statistiken, die von der Deep Knowledge Group veröffentlicht worden sind und Israel als das sicherste Land dieser Tage einstufen.

Das Virus hat die lokale Wirtschaft zum Zusammenbruch gebracht. Eine Million Israelis sind arbeitslos. Die israelische Gesellschaft befindet sich in einem Schabbat-Modus, den es seit der Staatsgründung noch nie gegeben hat.

Israelis geben sich nicht mehr die Hand, gehen nicht mehr ins Theater, in Restaurants oder Parks. Und sie verlassen ihr Land nicht, was eigentlich eines der 613 Gebote ist, die im Schulchan Aruch, dem Buch über das jüdische Recht, aufgeführt…

Kommentare