MitgliederANALYSE: Hat Israel seine Strategie im Kampf gegen den palästinensischen Terror geändert?

Während der Iran die Flammen des palästinensischen Terrors schürt und Israel in Syrien zuschlägt, wundern sich viele über den Mangel an Sicherheit in Judäa und Samaria.

von Yochanan Visser | | Themen: Krieg gegen den Terror
Infolge der zunehmenden iranischen Beteiligung am israelisch-palästinensischen Konflikt sind die palästinensischen Terroristen besser bewaffnet als je zuvor. Foto von Nasser Ishtayeh/Flash90

Die Welle tödlicher Terroranschläge in Israel hält unvermindert an und hat seit Jahresbeginn bereits 34 Menschen das Leben gekostet. Das sind mehr als im gesamten Jahr 2022, in dem 33 Israelis ermordet wurden.

Damit ist 2023 das Jahr mit den meisten Terroropfern seit der Zweiten Intifada oder dem „Oslo-Krieg“, wie einige in Israel diesen vierjährigen asymmetrischen Konflikt nennen.

In letzter Zeit hat der Terror vor allem die Form von Schussangriffen angenommen, die hauptsächlich in Judäa und Samaria, dem Kernland Israels, verübt wurden.

Die aktuelle Welle von Schussangriffen wird von der Islamischen Republik Iran angeheizt und gesponsert, so die Regierung in Jerusalem, und Israel scheint nun einen Weg gefunden zu haben, den Kopf der Krake zu treffen, wie der ehemalige Premierminister Naftali Bennett das Regime des Obersten Führers Ayatollah Ali Khamenei nannte.

 

Terrorhochburg Huwara

Am vergangenen Samstag wurden zwei israelische Männer in der Ortschaft Huwara in der...

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!

Mitglieder

Israel Heute Mitgliedschaft

Alle Mitglieder-Inhalte lesen Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel! Kostenlose Zoom-Veranstaltungen Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus! Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem! Mitgliedschaftsangebote
  • Online-Mitgliedschaft (Voller Zugang zu allen Mitglieder-Inhalten von Israel Heute)
  • Druckausgabe (6 x im Jahr)
  • Jüdisch/christlicher Israel-Wandkalender am Jahresende

Jährlich
Mitgliedschaft

68,00
/ Jahr
AUSSERHALB Deutschlands :: 6 Druck-Magazine + voller Zugang zu allen Mitglieder-Inhalten (SCHWEIZ: 82,00 € aufgrund höherer Porto- und Versandkosten)
Werden Sie Mitglied

Jährlich
Mitgliedschaft

58,00
/ Jahr
First month free of charge
INNERHALB Deutschlands :: Bei Problem mit dem Fomular bitte per eMail oder Telefon bestellen (Seite: Kontakt) :: 6 Druck-Magazine + voller Zugang zu allen Mitglieder-Inhalten
Werden Sie Mitglied

Jährlich
Mitgliedschaft

51,00
/ Jahr
First month free of charge
Voller Zugang zu allen Mitglieder-Inhalten von Israel Heute und das Israel Heute Magazin als E-Paper - Jährlich Digitales Jahresabonnement
Werden Sie Mitglied

Monatlich
Mitgliedschaft

6,90
/ Monat
First month free of charge
Voller Zugang zu allen Mitglieder-Inhalten von Israel Heute und das Israel Heute Magazin als E-Paper - Monatlich Digitales Monatsabonnement
Werden Sie Mitglied

Eine Antwort zu “ANALYSE: Hat Israel seine Strategie im Kampf gegen den palästinensischen Terror geändert?”

  1. Serubabel Zadok sagt:

    Auf der Straße 60 müssen unbedingt mehrere Straßensperren errichtet werden.

Schreibe einen Kommentar