8000 neue Hotelzimmer innerhalb von 4 Jahren

Das israelische Parlament, die Knesset, hat in der vergangenen Nacht das sogenannte „Hotel-Gesetz“ in der zweiten und dritten Lesung genehmigt. Das von Tourismus-Minister Yarin Levin vorgeschlagene Gesetz soll die Prozedur für den Bau weiterer Hotels verkürzen.

von |

Das israelische Parlament, die Knesset, hat in der vergangenen Nacht das sogenannte „Hotel-Gesetz“ in der zweiten und dritten Lesung genehmigt. Das von Tourismus-Minister Yarin Levin vorgeschlagene Gesetz soll die Prozedur für den Bau weiterer Zimmer verkürzen.

Hotelzimmer sind in Israel relativ teuer im Vergleich zu anderen Ländern. Viele Israelis ziehen es daher vor, ihren Urlaub auf Zypern oder in Griechenland zu verbringen und nicht in Israel. Das neue Gesetz soll das nun ändern. Ziel ist es, die Prozeduren für die Planung und Bau weiterer Hotels zu verkürzen und damit die Zahl der Hotelzimmer zu vergrössern. Hotelketten brauchen dem neuen Gesetz zufolge nur noch eine Genehmigung für den Bau ihrer Hotels und müssen nicht mehr für jedes einzelne Hotel eine Baugenehmigung beantragen. Das könnte internationale Ketten dazu beflügeln, nach Israel zu kommen.

Mehr Hotels bedeute mehr Wettbewerb und schliesslich eine Senkung der Hotelpreise, erklärte der Minister. Schon innerhalb von zwei Jahren erwarte man eine Veränderung, niedrigere Zimmerpreise. „Und innerhalb von 4 Jahren werden wir um die 8000 neue Hotelzimmer haben“, erklärte er weiter.

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox