104-jährige Holocaust-Überlebende mit ihren 400 Nachkommen

Mit 20 Jahren überlebte sie Auschwitz. Jetzt hat sie über 400 Nachkommen, die sich ihr angeschlossen haben, um zu feiern

Auschwitz
Isaac Harari/FLASH90

Shoshana Ovitz, eine Überlebende des Holocaust, hatte zu ihrem 104. Geburtstag einen ganz besonderen Wunsch: „Alle meine Kinder, Enkelkinder und Nachkommen zusammen an der Klagemauer.“

Laut Meir Rosenstein, ihrem Enkel, überlebte Shoshana Ovitz Auschwitz „nachdem sie Dr. Mengele dabei beobachtet hatte, wie er ihre Mutter vor ihren Augen nahm”, sagte er der israelischen Journalistin Sivan Rahav Meira. „Nach dem Krieg traf Shoshana meinen Großvater Dov, der seine Frau und Kinder in den Lagern verlor. Sie haben geheiratet und sind nach Haifa eingewandert “, erzählte er.

„Wir haben keine genaue Zahl, aber es gibt wahrscheinlich 400 Enkel und Nachkommen”, sagte Panini Friedman, Shoshanas älteste Enkelin, dem israelischen Nachrichtenportal Walla. „Erst mitten in der Veranstaltung haben wir den Umfang dieses Ereignisses erkannt. Alle hatten Tränen in den Augen. Es war sehr emotionell“, sagte Friedman.

Das Bild dieser 400 Nachkommen eines Holocaust-Überlebenden an der Klagemauer in Jerusalem ist eine der größten Demonstrationen der Überwindung des Guten über das Böse.

Kommentare: