Zu jung, um getötet zu werden?

Wer versucht, einen Polizisten zu töten, muss damit rechnen, erschossen zu werden, egal, wie alt er ist.

Palestinian Islamic Jihad militants take part in an anti-Israel rally in the town of Rafah in the southern Gaza Strip on December 18, 2015. A wave of violence has hit the Palestinian Territories, Jerusalem and Israel since October 1. The unrest has included unpredictable and seemingly unstoppable Palestinian knife and car-ramming attacks targeting Israelis. Photo by Abed Rahim Khatib/Flash90 *** Local Caption *** ôìñèéðéí òæä øöåòú òæä äôâðä éìãéí ðù÷éí ñëéðéí Foto: Illustration: Abed Rahim Khatib/Flash90

In dem Video einer Sicherheitskamera sehen Sie zwei arabische Jugendliche, die versuchen, unauffällig durch ein Tor in der Altstadt von Jerusalem zu gehen. Dann rennen sie mit gezogenen Messern auf zwei Polizisten zu, die mit dem Rücken zu ihnen stehen, um sie zu erstechen.

Ein Polizist fällt zu Boden, als der Messerstecher über ihm steht und sein Messer in den gefallenen Offizier stößt, während die anderen Polizisten schnell reagieren und es schaffen, beide Angreifer niederzuschießen. Einer der Angreifer bleibt liegen, aber der andere bleibt in Bewegung und versucht, sich zu erheben, dann wird er von einem Polizisten mit einem weiteren Schuss neutralisiert.

Ein palästinensischer Sprecher kam wütend zu dem lächerlichen Schluss, dass die Aktionen der Polizisten Teil einer Regierungspolitik des Tötens waren, um die Spannungen im Konflikt zu verschärfen und die Israelis zu veranlassen, für eine rechte Regierung zu stimmen. „Diese Eskalation ist ein gefährlicher Hinweis und könnte sich bis zu den Wahlen in Israel Mitte September fortsetzen“, sagte er in einer Erklärung. Anschließend nutzte er den traurigen Vorfall, um mehr Propaganda zu verbreiten, und sagte, dass die US-Regierung „diese Handlungen, die gegen internationales Recht verstoßen, vertuscht“.

Sogar die Jerusalem Post, die über den Vorfall berichtete, kam zu dem absurden Schluss, dass „die palästinensischen Angreifer erschossen wurden, ohne verhaftet oder verhört worden zu sein.“ Hat der Autor der Zeitung dasselbe Video gesehen, das wir gerade sehen? Wen verhaften? Verhören, was? Dies war eine lebensbedrohliche Situation, die sofortiges, entschlossenes Handeln und keine Diskussion erforderte.

In der Vergangenheit kamen viele Menschen ums Leben, als israelische Polizei und israelische Soldaten zu passiv auf diese Mörder reagierten. Wenn die Angreifer so jung sind, versuchen die israelischen Sicherheitskräfte immer, zurückhaltend zu handeln. Aber hier sind die Beweise klar. So jung sie auch sein mögen, diese beiden Jungen versuchen, die Polizisten zu töten. Die einzige Möglichkeit, die die Polizei hat, besteht darin, sie zu erschießen und zu neutralisieren, um ihr eigenes Leben und das Leben anderer Polizisten und Bürger in der Umgebung zu retten.

Diese Angreifer, egal ob jung oder alt, werden verstehen müssen, dass sie, wenn sie versuchen, einen Polizisten oder sonst jemanden zu töten, ihr Leben eingebüßt haben und damit rechnen müssen, dass sie erschossen werden.

Denn alle, die zum Schwert greifen, werden durch das Schwert umkommen!“ (Matthäus 26:52)

 

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox