Steinitz zu Nuklear-Gipfel in Washington

„Israel ist eines der Länder, das am meisten auf ein Szenario von nuklearem Terror vorbereitet ist“, sagte Energieminister Yuval Steinitz auf dem Nuklear-Gipfel, der letzte Woche in Washington, DC stattfand.

von |

„Israel ist eines der Länder, das am meisten auf ein Szenario von nuklearem Terror vorbereitet ist“, sagte Energieminister Yuval Steinitz auf dem Nuklear-Gipfel, der letzte Woche in Washington, DC stattfand. Entsprechend der Aussagen des Ministers habe Israel eine Methode entwickelt, um das Schmuggeln von radioaktivem Material zu verhindern. Zudem ist eine Spezialeinheit, die auf atomaren Terror gedrillt ist, rund um die Uhr in Abrufbereitschaft.

Zusätzlich wurden im Land viele Übungen diesbezüglich durchgeführt, teilweise unter Konsultation mit internationalen Amtsträgern. „Im Großen und Ganzen können wir gut schlafen, relativ gesagt, insbesondere wenn man uns mit anderen Ländern vergleicht.“

Steinitz sagte weiter, bei einem Angriff mit radioaktivem Material würde die größte Zahl der Verletzten durch Panik entstehen, deshalb sollten die Regierungen der Welt proaktiv denken, wie man am besten Panik vermindern oder vermeiden kann. Ein weiterer Schwerpunkt sei die Notwendigkeit, eine sehr starke Cyber-Verteidigung für Atomreaktoren zu installieren. Israel sei auch bereit, dabei zu helfen, das Schmuggeln von radioaktivem Material in jegliches Land im Nahen Osten zu verhindern, egal ob dieses Land diplomatische Beziehungen zu Israel habe oder nicht.

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox