MitgliederRembrandts Hebräisch

Auf vielen berühmten Kunstwerken kann man hebräische Worte sehen, die meistens jedoch keinen Sinn ergeben. Nur bei Rembrandt ist es anders.

von David Lazarus |
Rembrandt - Moses und die Zehn Gebote
Rembrandt - Moses und die Zehn Gebote Foto: Rembrandt - Public Domain

Israelis, die in diesem Sommer die Kirchen und Museen in Europa besuchen, werden überrascht sein, in vielen der berühmtesten Kunstwerke der Renaissance- und Barockzeit hebräische Buchstaben und Wörter zu finden. Aber wenn die Hebräisch sprechenden Personen versuchen, die hebräischen Wörter zu lesen, werden sie feststellen, dass die meisten dieser Wörter fehlerhaft geschrieben sind und dass sie den hebräischen Schriftzug nicht verstehen können.

Woher stammen diese hebräischen Wörter auf einigen der berühmtesten Meisterwerke Europas? Konnten diese christlichen Künstler Hebräisch sprechen?

Die Verwendung hebräischer Wörter in der Kunst wurde um das 15. Jahrhundert mit der Ausweitung der Renaissance und des Humanismus populär. Renaissance-Denker versuchten, die klassischen Kulturen wiederzubeleben, und neben Latein und Griechisch galt Hebräisch als eine der wichtigsten antiken Sprachen, die es zu lernen galt.

Renaissancekünstler fügten ihrer Kunst hebräische Buchstaben und Wörter hinzu, um ihren Bildern eine

authentischere und historische Ausstrahlung zu verleihen. Das Hinzufügen von Hebräisch zu den biblischen Szenen sowohl aus dem Alten als auch aus dem...

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!