Raketenalarm im Norden

Vier aus Syrien in Richtung Israel abgeschossene Raketen wurden vom Iron Dome abgewehrt

von Israel Heute Redaktion |
Iron Dome im Golan Foto: Basel Awidat/Flash90

Um 4:52 Uhr morgens Ortszeit heulten in Israel wieder die Sirenen, allerdings diesmal im Norden an der Grenze zu Syrien. Grund dafür waren vier Raketen, die von Syrien aus in Richtung Israel abgeschossen worden waren. Auf den Iron Dome war wieder verlass, alle vier Raketen konnten abgewehrt werden, keine Rakete erreichte israelischen Boden, niemand wurde verletzt.

Von wem die Raketen abgeschossen wurden, ist noch nicht klar. Niemand hat bisher die Verantwortung für den Beschuss übernommen. Auf israelischer Seite wird angenommen, dass iranische Kräfte aus der Umgebung von Damaskus die Raketen abgeschossen haben. Zur gleichen Zeit gab es Berichte von Explosionen aus der Umgebung des internationalen Flughafens von Damaskus. Die Iraner machen Israel für die jüngsten Angriffe auf Ziele bei Damaskus verantwortlich.

Israels Verteidigungsminister Naftali Bennet wird sich heute in Tel Aviv mit Generalstabschef Aviv Kochavi zu einer Lagebesprechung treffen.

Der Alarm heute früh war der erste seit fast sechs Monaten im Norden. Dennoch gibt es keine besonderen Anweisungen, der Schulunterricht findet statt und auch die Landwirte können ihre Felder nahe der Grenze wie gewohnt bearbeiten.

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox