Palästinensische Führer geben Zusammenarbeit mit Terroristen zu

Ein hochrangiger palästinensischer Vertreter erklärt, israelische Soldaten seien verletzt worden, da die PA-Polizei und bewaffnete Terroristen als “eine Einheit” zusammengearbeitet haben.

von JNS | | Themen: Palästinenser, Terror
Facebook-Seite der Fatah-Kommission für Information und Kultur, 25. Oktober 2022 via PMW
Facebook-Seite der Fatah-Kommission für Information und Kultur, 25. Oktober 2022 via PMW

(JNS) Israelische Sicherheitskräfte starteten am frühen Dienstag eine Anti-Terror-Razzia gegen die Terrorzelle “Höhle des Löwen”, zu der auch eine Bombenfabrik gehört. Die Zelle war für mehrere Terroranschläge verantwortlich.

Als Reaktion auf den Tod der Terroristen und die Aufdeckung der Fabrik gab der stellvertretende Fatah-Vorsitzende Mahmud Al-Aloul laut einem Bericht von Palestinian Media Watch zu, die Sicherheitskräfte der Palästinensischen Autonomiebehörde kämpften an der Seite von Terroristen – den Tanzim – gegen Israel (oder, wie er es ausdrückte, “die Besatzung”).

Er erklärte, israelische Soldaten seien “aufgrund der mutigen Haltung der palästinensischen Sicherheitskräfte” verletzt worden und alle Palästinenser, einschließlich der Sicherheitskräfte der Palästinensischen Autonomiebehörde und der Terrorgruppe der Fatah, seien “eine Einheit”.

“Wir sprechen über alle Palästinenser. Alle Palästinenser sind eine Einheit. Die Mitglieder der Sicherheitskräfte, die Tanzim, die Öffentlichkeit und alle – eine Einheit im Umgang mit der Besatzung”, so Aloul.

PA-Chef Mahmud Abbas hat den Posten des stellvertretenden Vorsitzenden eigens für Aloul geschaffen.

Schreibe einen Kommentar

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox